iCloud 2.1.3 mit Unterstützung für Windows Vista

iCloud 2.1.3 mit Unterstützung für Windows Vista

Der US-Konzern Apple hatte im Dezember die kostenlos erhältliche iCloud Systemsteuerung für Windows Betriebssysteme in einer neuen Version veröffentlicht und zum Download bereitgestellt. Damit lassen sich bekanntlich Kontakte, Kalender und Lesezeichen zwischen iOS und einem Windows-PC synchronisieren und so automatisch auf dem neuesten Stand halten. Allerdings scheint sich beim Update auf die Version 3.1 ein Fehler eingeschlichen zu haben, denn iCloud lies sich nicht mehr unter Windows Vista installieren und verwenden. Mit der jetzt veröffentlichten Version 2.1.3 wurde nun das oben genannte Fehler behoben, Windows Vista Nutzer können also jetzt auch ihre Kontakte, Kalender und Lesezeichen synchronisieren. Dieses Update mit der Versions-Nummer 2.1.3 für die iCloud Systemsteuerung umfasst Unterstützung für Windows Vista, ist demnach nur unter Windows Vista und lauffähig und kann ab sofort über Apple Software Update oder über die offizielle iCloud Webseite geladen und installiert werden.

iCloud Systemsteuerung für Windows

Download -> iCloud Systemsteuerung für Windows Vista herunterladen

Die Version 2.1.3 kann ab sofort kostenlos geladen und installiert werden

iCloud Systemsteuerung für Windows -> Release Notes

Dieses Update enthält unter anderem die folgenden neuen Funktionen und Fehlerkorrekturen:

  • Unterstützung für Windows Vista.

iCloud-Systemsteuerung für Windows -> Beschreibung

  • Die iCloud-Systemsteuerung erleichtert es Ihnen, Ihre Kontakte, Kalender und Lesezeichen zwischen Ihren iOS-Geräten und Ihrem Windows-PC zu synchronisieren und so automatisch auf dem neuesten Stand zu halten.
  • Sie enthält auch Fotostream, eine Funktion, mit der Fotos, die Sie mit Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch aufnehmen, in die Bilder-Bibliothek auf Ihrem PC übertragen werden, ohne Synchronisierung per Kabel.
  • Sie können ausgewählte Fotos mithilfe der Funktion "Freigegebene Fotostreams" für Ihre Freunden und Familie freigeben, inklusive Benachrichtigungen und Kommentaren.
  • Hinweis: Um einen iCloud-Account anzulegen, benötigen Sie ein iPhone, iPad oder einen iPod touch mit iOS 5 oder neuer oder einen Mac mit OS X 10.7.2 oder neuer. Für den Zugriff auf E-Mails, Kontakte und Kalender ist Microsoft Outlook 2007, 2010 oder ein aktueller Browser erforderlich.

Was ist iCloud?

iCloud speichert Ihre Musik, Fotos, Apps, Kontakte, Kalender und vieles mehr und pusht sie kabellos auf Ihre Geräte, auf denen iOS 5 oder neuer installiert ist, sowie auf Ihre Computer. iCloud ist in Ihre Apps integriert. Somit geschieht alles automatisch. Wenn Sie zum Beispiel einen Song von iTunes auf einem Mac oder Windows-Computer kaufen, so erscheint dieser automatisch auf Ihrem iPod touch und iPad. Wenn Sie ein Foto auf Ihrem iPhone schießen, wird es automatisch an Ihr iPad gesendet. Sie können ein Dokument in Pages auf Ihrem iPhone erstellen und es dann auf Ihrem iPad bearbeiten. Es ist nicht nötig, Ihr iOS-Gerät an das Dock anzuschließen oder mit Ihrem Computer zu synchronisieren.

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net