Windows Sicherheitsupdates für Juli 2010 verfügbar

Windows Sicherheitsupdates für Juli 2010 verfügbar [MS10-042 und MS10-043]

Am gestrigen Microsoft Patch Day für Juli 2010 hat Microsoft, wie bereits angekündigt, zwei Security Bulletins für die Systemkomponenten des Windows-Betriebssystems veröffentlicht.

Durch die Installation der zur Verfügung gestellten Sicherheitsupdates MS10-042 und MS10-043 werden insgesamt zwei Sicherheitslücken in alle unterstützten Editionen von Windows XP und Windows Server 2003 sowie in alle unterstützten x64-basierten Editionen von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 geschlossen.

Das Sicherheitsupdate MS10-042 wird für alle unterstützten Editionen von Windows XP als Kritisch und für alle unterstützten Versionen von Windows Server 2003 als Niedrig eingestuft. Dieses Sicherheitsupdate MS10-043 wird für alle unterstützten x64-basierten Editionen von Windows 7 als Kritisch und für Windows Server 2008 R2 als Hoch eingestuft.

Windows Security Updates

Die folgenden Updates stehen im Download Center zum Download bereit:

  • MS10-042 - Sicherheitsanfälligkeit im Hilfe- und Supportcenter kann Remotecodeausführung ermöglichen (2229593)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in der Windows Hilfe- und Supportcenter-Funktion, die mit unterstützten Editionen von Windows XP und Windows Server 2003 geliefert wird. Diese Sicherheitslücke kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite in einem Webbrowser anzeigt, oder auf einen speziell gestalteten Link in einer E-Mail-Nachricht klickt.
  • MS10-043 - Sicherheitsanfälligkeit in kanonischem Anzeigetreiber kann Remotecodeausführung ermöglichen (2032276)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitsanfälligkeit im kanonischen Anzeigetreiber (cdd.dll). Obwohl die Sicherheitsanfälligkeit Codeausführung ermöglichen kann, ist eine erfolgreiche Codeausführung aufgrund zufälliger Speicheranordnung unwahrscheinlich.

Die Updates können über die Windows-eigene automatische Update-Funktion, über Microsoft Update oder über das Microsoft Download Center bezogen werden.

Microsoft empfiehlt Benutzern die sofortige Installation des Updates

  • Die Mehrheit der Benutzer hat die automatische Aktualisierung aktiviert und muss keine Maßnahmen ergreifen, da dieses Sicherheitsupdate automatisch heruntergeladen und installiert wird. Benutzer, die die automatische Aktualisierung nicht aktiviert haben, müssen auf Updates prüfen und dieses Update manuell installieren.
  • Für Administratoren und für Installationen in Unternehmen bzw. für Endbenutzer, die dieses Sicherheitsupdate manuell installieren möchten, empfiehlt Microsoft, das Update so schnell wie möglich mit Updateverwaltungssoftware zu installieren bzw. mithilfe des Diensts Microsoft Update auf Updates zu prüfen.
Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net