Windows Home Server Power Pack 2 auf Deutsch verfügbar

Windows Home Server Power Pack 2 auf Deutsch verfügbar

Nachdem das Windows Home Server Power Pack 2 vor kurzem fertiggestellt und in der englischsprachigen Version veröffentlicht wurde, hat Microsoft nun auch die deutsche Ausgabe von Windows Home Server Power Pack 2 veröffentlicht.

Windows Home Server Power Pack 2 wird mithilfe von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert wenn auf ihrem Windows Home Server das Power Pack 1 bereits installiert und die Funktion "Automatische Updates" aktiviert ist. Windows Home Server Power Pack 2 aktualisiert die Originalversion von Windows Home Server mit neuen Features und Fehlerbehebungen.

Die folgende Dokumentation steht im Microsoft Download Center zum Herunterladen zur Verfügung:

Neuigkeiten in Power Pack 2 für Windows Home Server

Mit Power Pack 2 für Windows Home Server wird Windows Home Server mit den folgenden neuen Features und Fehlerbehebungen aktualisiert:

Windows Media Center-Connector

  • Auf Computern, auf denen Windows Media® Center ausgeführt wird, können nun aufgezeichnete, auf dem Heimserver gespeicherte TV-Inhalte über die Galerie für TV-Aufzeichnungen wiedergegeben werden.
  • Die Windows Media Center-Bibliotheken für Musik, Fotos, Videos und TV-Aufzeichnungen werden automatisch so aktualisiert, dass sie die freigegebenen Ordner für Musik, Fotos, Videos und TV-Aufzeichnungen auf dem Heimserver umfassen.
  • Media Center Extender, die mit einem Computer mit Windows Media Center verbunden sind, können nun auf Inhalte des Heimservers zugreifen, ohne das Gastkonto zu verwenden.
  • Über die Windows Home Server-Konsole können Sie die freigegebenen Ordner auf dem Heimserver festlegen, auf die Media Center Extender zugreifen können. Klicken Sie dazu in der Konsole auf Einstellungen und dann auf Windows Media Center.

Medienfreigabe

  • Unterstützung für MP4-Audio- und Videodateien wurde hinzugefügt.
  • Auf dem Heimserver gespeicherte Inhalte, die über Windows Media Connect freigegeben werden, u. a. Dateien mit den Erweiterungen .mp4, .m4v, .m4b und .m4a, werden nun in der Musik- oder Videobibliothek mit Metadaten zu Titel, Interpret, Komponist, Album und Genre angezeigt.

Remotezugriff

  • Die Seite mit den Einstellungen für den Remotezugriff wurde neu gestaltet und ist nun einfacher zu verwenden.
  • Mit einem im Web gehosteten Diagnosedienst kann genauer getestet werden, ob Remoteverbindungen von Standorten außerhalb des Heimnetzwerks möglich sind.
  • Es stehen neue und verbesserte Assistenten für die Erstkonfiguration und Reparaturen zur Verfügung.
  • Für häufig auftretende Probleme in Heimnetzwerken, die die ordnungsgemäße Funktionsweise des Remotezugriffs verhindern, sind verbesserte Problembehandlungsanleitungen verfügbar.

Heimcomputersicherungen

  • Wenn Sie Dateien und Ordner aus einer Heimcomputersicherung wiederherstellen, wird der Vorgang möglicherweise angehalten, nachdem erst 79 bis 81 % abgeschlossen sind. Mit dem Update wird dieses Problem behoben.

Heimserversicherung

  • Mit dem Update wird verhindert, dass Sie unabsichtlich neuere Versionen der Windows Home Server-Connector-Dateien überschreiben. Dieser Fall kann eintreten, wenn Sie Dateien und Ordner aus einer Heimserversicherung im freigegebenen Ordner Software des Heimservers wiederherstellen.

Serverspeicher und freigegebene Ordner

  • Umfangreiche Dateien oder Ordner auf einem Heimcomputer mit dem Betriebssystem Windows Vista® können nun einfacher in einen freigegebenen Ordner auf dem Heimserver kopiert werden. Zuvor war die Dateigröße durch den freien Speicherplatz auf der primären Festplatte des Heimservers beschränkt. Nach dem Update ist die Dateigröße durch den freien Speicherplatz auf den Zielfestplatten beschränkt, die mit dem Heimserver verbunden sind.
  • Die Anzahl der Benachrichtigungen zu Dateien, die in freigegebenen Ordnern gespeichert sind, wurde verringert. Bisher haben diese Benachrichtigungen bei Anwendungen, die auf diese Dateien zugreifen, eine hohe CPU-Auslastung auf dem Heimserver verursacht. Nach Installation des Updates verbrauchen bestimmte Anwendungen, z. B. die Software für den Digital Media Player Microsoft® Zune®, keine übermäßigen Prozessorressourcen mehr.

Windows Home Server Power Pack 2 Weblinks

Diesen Artikel auf Twitter, Google+ oder Facebook weiterempfehlen

Artikel auf Twitter empfehlen Artikel auf Google+ empfehlen Artikel auf Facebook empfehlen
Kommentare sind geschlossen
© 2014 Valdet Beqiraj it-blogger.net