Mit der FRITZ!Box 7490 bietet Vodafone seinen Kunden ab September erstmals einen AVM-Router an

Mit der FRITZ!Box 7490 bietet Vodafone seinen Kunden ab September erstmals einen AVM-Router an

Vodafone bietet zu seinen DSL- und VDSL-Anschlüssen ab dem 1. September sowohl seinen Neukunden als auch Bestandskunden, die von ADSL auf VDSL wechseln, mit der FRITZ!Box 7490 einen WLAN-Router des führenden Herstellers von Breitbandendgeräten für DSL, Kabel und LTE an. Wie Vodafone heute über die offizielle Webseite mitteilte, wird das Topmodell des Berliner Kommunikationsspezialisten AVM in allen Vodafone-Shops ab dem 1. September erhältlich sein. Vodafone hat den beliebten Router zusammen mit AVM für das Netz und die eigenen Dienste optimiert. Kunden können die FRITZ!Box 7490 sowohl an DSL- als auch an VDSL-Anschlüssen betreiben. Der Kunde muss nur die persönlichen Zugangsdaten über die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche eintragen und schon kann die Internetverbindung genutzt werden.

FRITZ!Box 7490

Das Spitzenmodell der FRITZ!Box-Familie kombiniert Gigabit-Geschwindigkeit, modernste Hardware und Vectoring-Technologie für noch schnelleres VDSL. Sie setzt auf WLAN AC mit 1.300 MBit/s und auf WLAN N mit 450 MBit/s und ist abwärtskompatibel zu 802.11g/b. Zur Ausstattung gehören 4 Gigabit-LAN und 2 USB 3.0-Anschlüsse. Eine integrierte Telefonanlage mit DECT-Basis rundet die Vollausstattung ab.

Ähnliche Beiträge

via Vodafone Presse

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net