So lässt sich der hohe Datenverbrauch unter iOS › Mobiles Netz › Systemdienste › Zeit & Ort einschränken

So lässt sich der hohe Datenverbrauch unter iOS › Einstellungen › Mobiles Netz › Systemdienste › Zeit & Ort einschränken

Bereits seit der Verfügbarkeit von iOS 7.0 wundere ich mich über den hohen Datenverbrauch vom iPhone, der unter Einstellungen -> Mobiles Netz -> Systemdienste -> Zeit & Ort eingesehen werden kann. Seit dem habe ich immer wieder versucht, dahinter zu kommen, welches Systemdienst oder App dafür verantwortlich ist, denn der Datenverbrauch des iOS Systemdienstes Zeit & Ort während eines Monats, immer zwischen 500 Megabyte und manchmal auch fast 2 Gigabyte variierte. Da ich bei der Telekom einen Tarif mit genügend Datenvolumen hatte, war es mir nicht wirklich wichtig dahinter zu kommen, allerdings gab es Tage, wo ich doch gerne wissen wollte, welches Systemdienst oder App dafür verantwortlich ist. Die Suche im Internet brachte nur eines zum Vorschein, uns zwar, dass ich nicht alleine mit diesem Problem bin, die Foren und Blogs sind voll davon, allerdings findet sich auch dort nicht die Lösung des Problems.

Datenverbrauch unter iOS 10

Da ich diese Woche ein wenig Zeit übrig hatte, entschied ich mich nun der Sache auf dem Grund zu gehen. Da ich hier mit iPhone 5s, 6, 6s sowie iPhone 7 diverse Geräte zum Testen hatte, fiel die Wahl auch mein iPhone 7, denn dieser hatte unter Systemdienste -> Zeit & Ort den höchsten Datenverbrauch vorzuweisen. Bei zwei anderen Geräten tauchten Zeit & Ort unter Systemdienste nicht mal auf, bei einem wurden in den letzten 2 Monaten gerade mal 18.2 KB Daten verbraucht. So konnte die Suche nach dem verantwortlichen Systemdienst oder App ein wenig eingrenzt werden. So setzte ich am Montag mein iPhone 7 mit iOS 10.2 auf die Werkseinstellungen zurück. Nach diversen Tests, mit verschiedensten Einstellungen sowohl mit Ortungsdiensten als auch mit vielen Apps die diese nutzen oder benötigen, kam ich zu dem Entschluss dass, zumindest bei mir, die Google Maps App für iOS für den hohen Datenverbrauch verantwortlich ist.

Datenverbrauch unter iOS 10

Um den Datenverbrauch der durch die Google Maps App erzeugt wird zu vermeiden, ist es nicht notwendig Google Maps den Zugriff auf die Ortungsdienste komplett zu entziehen, es reicht wenn den Zugriff auf den Standort unter Einstellungen -> Google Maps -> von Immer auf Beim Verwenden der App umgestellt wird. Auch ein weiterer Test mit Google Maps mit  iPhone 6s mit iOS 10.2 brachte die gleichen Ergebnisse: Der hohe Datenverbrauch der unter Einstellungen -> Mobiles Netz -> Systemdienste -> Zeit & Ort eingesehen werden kann, wird ausschließlich vom Google Maps Standortverlauf erzeugt. Da ich die Google Zeitachse nutze, darf ich mich über den hohen Datenverbrauch nicht wundern, allerdings gibt es Nutzer die es nicht wissen können oder den Standortverlauf nicht nutzen, für den Datenverbrauch aber aufkommen müssen.

Google Maps -> So lässt sich der Zugriff auf die Ortungsdienste ändern

Gehe zu Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste -> Google Maps -> und ändere dort unter "Google Maps den Zugriff erlauben" die Option von "Immer" auf "Beim Verwenden der App". Damit ist sichergestellt, dass die Google Maps App nur dann auf die Ortungsdienste zugreifen kann, wenn die App von euch auch tatsächlich benutzt wird. Wer die Google Maps zum  navigieren nutzt, kann dies nach wie vor tun, auch wenn die App nur dann auf die Ortungsdienste zugreifen kann, wenn sie auch tatsächlich benutzt wird. Um zu überprüfen ob von Google Maps der Standort im Hintergrund verwendet wird, öffne die Google Maps und gehe zu Menü -> Einstellungen -> Standortverlauf . Wenn der Hintegrundstandort nicht verwendet wird, solltest du ein rotes Ausrufezeichen mit der Fehlermeldung “Hintegrundstandort nicht verfügbar” sehen.

Datenverbrauch unter iOS 10

Weiterführende Informationen

  • iPhone, iPad, iPod touch oder Apple Watch löschen: Hier erfahren Sie, wie Sie die Daten auf Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch löschen und das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
    https://support.apple.com/de-de/HT201274
  • iPhone, iPad oder iPod touch auf die Werkseinstellungen zurücksetzen: Durch Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden alle Informationen und Einstellungen von Ihrem iPhone, iPad oder iPod gelöscht und die neueste iOS- oder iPod-Software installiert.
    https://support.apple.com/de-de/HT201252
  • Standortverlauf für iPhone und iPad: Standortdienste vereinfachen die Verwendung von Google-Produkten. Wenn Sie den Standortverlauf in Ihrem Konto aktivieren, kann Google Ihnen hilfreiche Informationen auf Grundlage der Orte anzeigen, die Sie mit den Geräten besucht haben, mit denen Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet waren. Die Google App kann Sie zum Beispiel anhand Ihrer früheren Standorte über die Verkehrslage auf Ihrem täglichen Weg zur Arbeit informieren, indem sie Ihre Route zur Arbeit speichert.
    https://support.google.com/accounts/answer/4388034?hl=de
  • Zeitachse anzeigen und bearbeiten: Mithilfe der Zeitachse in Google Maps können Sie die Orte, an denen Sie waren, sowie die Routen, die Sie bereist haben, schneller finden. Ihre Zeitachse ist privat und aus diesem Grund nur für Sie sichtbar.
    https://support.google.com/maps/answer/6258979?hl=de

Das sollte es gewesen sein. Es ist nicht auszuschließen, das für den hohen Datenverbrauch, der unter Einstellungen -> Mobiles Netz -> Systemdienste -> Zeit & Ort eingesehen werden kann nur Google Maps verantwortlich ist, das können andere Apps, die den Standort im Hintergrund verwenden, genauso sein.

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net