Office 2007 Service Pack 2 (SP2) wird ODF, PDF und XPS unterstützen

Office 2007 Service Pack 2 (SP2) wird ODF, PDF und XPS unterstützen

Das Service Pack 2 (SP2) soll Microsoft Office 2007 zusätzliche Dateiformate wie ODF, PDF und XPS bescheren.

Ab der ersten Jahreshälfte 2009 - Erscheinungstermin von Office 2007 Service Pack 2 (SP2) - wird Office 2007 folgende - zusätzlich zu den derzeitigen 20 in Office 2007 vorhandenen - Datei-Formate unterstützen:

  • XML Paper Specification (XPS)
  • Portable Document Format (PDF) 1.5
  • PDF/A
  • Open Document Format (ODF) v1.1

Wie Microsoft offiziell mitteilte, wird Office 2007 - mit dem in der ersten Jahreshälfte 2009 erhältlichen Office 2007 Service Pack 2 (SP2) - weitere Dokumentenformate unterstützen, darunter das OpenDocument Format for Office Applications (ODF) und das Portable Document Format (PDF). Dateien im Open Document Format (ODF) - unter anderem das Standardformat von OpenOffice.org - sollen mit Office 2007 inklusive Service Pack 2 (SP2) geöffnet, bearbeitet und gespeichert werden können.

Anwender können das ODF-Format auf Wunsch auch als Standardformat in Office definieren. Außerdem sollen PDF-Dateien sowie Microsofts eigenes Format XPS geschrieben werden können. Bisher war für das Erstellen von PDF und XPS-Dateien in Office 2007 ein Add-in nötig.

Das Office 2007 Service Pack 2 (SP2) soll in der ersten Jahreshälfte 2009 erhältlich sein.

Diesen Artikel auf Twitter oder Google+ weiterempfehlen

Diesen Artikel auf Twitter weiterempfehlen Diesen Artikel auf Google+ weiterempfehlen
© 2014 Valdet Beqiraj it-blogger.net