MyFRITZ!-Website erhält Update mit neuen Funktionen

MyFRITZ!-Website erhält Update mit neuen Funktionen

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat im Laufe des Tages die MyFRITZ!-Website aktualisiert. MyFRITZ! ist ein einfacher Weg, aus dem Internet auf die die eigene FRITZ!Box zuzugreifen. Für den Zugriff auf die FRITZ!Box aus dem Internet wird ein Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit einem Browser benötigt. Mit der heutigen Aktualisierung erwarten euch viele kleine Detailverbesserungen, aber auch einige spannende Neuerungen. So ist es jetzt möglich, sich regelmäßig die MyFRITZ!-Berichte zusenden zu lassen. Diese enthalten zahlreiche Informationen zu FRITZ!-Produkten und MyFRITZ!-Konto. Das Intervall bestimmt der Nutzer selbst: wöchentlich oder monatlich. Die neue Anmelde-Historie, die jeden Login mit Informationen auflistet, soll mehr Transparenz schaffen. So werden beispielsweise IP-Adresse, die Browser-Version und das bei der Anmeldung verwendete Gerät angezeigt. Zusätzlich erhalten die Nutzer bei jeder Anmeldung eines neuen Gerätes eine Benachrichtigung per E-Mail mit den gleichen Informationen. Außerdem wurde auch die Geräteübersicht mit diesem Update verbessert. Bisher wurde eine bereits registrierte FRITZ!Box übersichtlich und im passenden Modell-Design in der myfritz.net-Geräteübersicht angezeigt. Mit der neuen Version werden auch Geräte hinter der FRITZ!Box dargestellt und für alle aktiven FRITZ!-Produkte werden Informationen über installierte FRITZ!OS-Versionen, Updates und Smart-Home-Geräte angezeigt.

MyFRITZ!App

Weitere Infos über die neue Funktionen auf myfritz.net finden sich bei AVM.

Was ist MyFRITZ! und wie nutze ich es?

MyFRITZ! ist ein kostenloser AVM-Dienst, der den einfachen und sicheren Zugriff über das Internet auf die FRITZ!Box ermöglicht. Mit Hilfe von MyFRITZ! lässt sich jederzeit und weltweit der Anrufbeantworter und dkie Anrufliste der FRITZ!Box abfragen, auf mit FRITZ!NAS verwalteten Dateien zugreifen oder auch die Einstellungen der FRITZ!Box anpassen. Um MyFRITZ! nutzen zu können, müssen lediglich ein MyFRITZ!-Konto erstellt und in der FRITZ!Box eingerichtet werden. Die FRITZ!Box übermittelt an den MyFRITZ!-Dienst ausschließlich die IP-Adresse, unter der sie im Internet erreichbar ist. Sämtliche persönlichen Daten und Passwörter bleiben auch weiterhin vollständig auf Ihrer FRITZ!Box gespeichert und werden weder an den MyFRITZ!-Dienst von AVM noch an andere Dienste oder Anbieter übertragen.

Bei AVM findet sich die Presseinformation in voller Länge -> https://avm.de

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2018 Valdet Beqiraj it-blogger.net