Microsoft Sicherheitsupdates für Juli 2013 erschienen

Microsoft Sicherheitsupdates für Juli 2013 erschienen

Microsoft hat im Rahmen des heutigen Juli 2013 Patchday sieben Security Bulletins veröffentlicht, von denen sechs als kritisch, einer als wichtig eingestuft werden. Allein der kritische Security Bulletin MS13-055 behebt siebzehn Sicherheitslücken in Internet Explorer, die restlichen als kritisch eingestuften Security Bulletins beheben achtzehn Sicherheitslücken in Microsoft Windows, Internet Explorer, Microsoft Office, Microsoft Visual Studio, Microsoft Lync, Microsoft .NET Framework und Microsoft Silverlight. Das letzte als wichtig eingestufte Security Bulletin behebt eine Sicherheitslücke in Windows Defender.

Microsoft Update

Benutzer, die die automatische Aktualisierung aktiviert haben, müssen keine Maßnahmen ergreifen, da alle Sicherheitsupdates automatisch heruntergeladen und installiert werden. Benutzer, die die automatische Aktualisierung nicht aktiviert haben, müssen auf Updates prüfen und diese Updates manuell installieren.

Microsoft Sicherheitsupdates für Juni 2013 herunterladen

Die folgenden Sicherheitsupdates stehen ab sofort zum Download bereit: Alle Benutzer werden aufgefordert die verfügbaren Updates so schnell wie möglich zu installieren!!

  • MS13-052 - Sicherheitslücken in .NET Framework und Silverlight können Remotecodeausführung ermöglichen (2861561)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt sieben Sicherheitslücken in Microsoft .NET Framework und Microsoft Silverlight. Die schwerwiegendste dieser Sicherheitslücken kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn eine vertrauenswürdige Anwendung ein bestimmtes Codemuster verwendet.
  • MS13-053 - Sicherheitslücken in Windows-Kernelmodustreibern können Remotecodeausführung ermöglichen (2850851)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt acht Sicherheitslücken in Microsoft Windows. Die schwerwiegendste Sicherheitslücke kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer freigegebene Inhalte anzeigt, in die speziell gestaltete TrueType-Schriftarten eingebettet sind.
  • MS13-054 - Sicherheitslücke in GDI+ kann Remotecodeausführung ermöglichen (2848295)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Windows, Microsoft Office, Microsoft Lync und Microsoft Visual Studio. Die Sicherheitslücke kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer freigegebene Inhalte anzeigt, in die speziell gestaltete TrueType-Schriftarten eingebettet sind.
  • MS13-055 - Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer (2846071) 
    Dieses Sicherheitsupdate behebt siebzehn Sicherheitslücken in Internet Explorer. Die schwerwiegendsten Sicherheitslücken können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite mit Internet Explorer anzeigt.
  • MS13-056 - Sicherheitslücke in Microsoft DirectShow kann Remotecodeausführung ermöglichen (2845187)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Windows. Die Sicherheitslücke kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Bilddatei öffnet.
  • MS13-057 - Sicherheitslücke in Windows Media Format kann Remotecodeausführung ermöglichen (2847883)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Microsoft Windows. Die Sicherheitslücke kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Mediendatei öffnet.
  • MS13-058 - Sicherheitslücke in Windows Defender kann Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen (2847927)
    Dieses Sicherheitsupdate behebt eine Sicherheitslücke in Windows Defender für Windows 7 und Windows Defender unter Windows Server 2008 R2. Die Sicherheitslücke kann aufgrund der von Windows Defender verwendeten Pfadnamen eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen.

Gleichzeitig hat Microsoft eine aktualisierte Version des Windows-Tools zum Entfernen bösartiger Software in Microsoft Update und im Microsoft Download Center veröffentlicht und zum Download bereitgestellt.

Tags:
Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net