Microsoft veröffentlicht kumulatives Update KB4022716 für Windows 10 Version 1703 (OS Build 15063.447)

Microsoft veröffentlicht kumulatives Update KB4022716 für Windows 10 Version 1703 mit Fehlerbehebungen (OS Build 15063.447)

Microsoft hat im Laufe des Abends mit KB4022716 ein neues kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 veröffentlicht. Das KB4022716 Update umfasst ausschließlich Fehlerbehebungen, Verbesserungen und Performanceverbesserungen, die sich weiter unten einsehen lassen, mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Das Update bringt Windows 10 auf die OS Build 15063.447 und kann ab sofort geladen werden. Wenn das Update erstmalig installiert wird, hat die x86-Version eine Größe von 257 und die x64-Version eine Größe von 393 Megabyte. Wenn alle Updates installiert wurden, werden nur die neuen Fixes geladen und installiert. Benutzer, die das automatische Update aktiviert haben, müssen nichts weiter tun, da alle Updates automatisch geladen werden. Benutzer, die das automatische Update nicht aktiviert haben, sollten jetzt auf Updates prüfen und das kumulative Update KB4022716 manuell installieren. Eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten oder bei Microsoft.

Windows 10

Das kumulative Update KB4022716 ersetzt alle Updates für Windows 10 Version 1703, stellt die neuesten Fixes sowie Verbesserungen bereit und bringt das System auf die OS Build 15063.447.

Wer das kumulative Update KB4022716 für Windows 10 nicht über Microsoft Update, sondern nur manuell herunterladen und installieren möchte, kann das Update über den Microsoft Update Katalog herunterladen.

  • Kumulatives Update für Windows 10 Version 1703 (KB4022716) herunterladen
    Installieren Sie dieses Update, um Probleme in Windows 10 Version 1703 zu beheben. Eine vollständige Liste der Problembehebungen in diesem Update für Windows 10 findet sich in dem entsprechenden Microsoft Knowledge Base-Artikel, der weitere Informationen bereitstellt. Nach der Installation dieser Komponente kann ein Neustart angefordert werden.
    Webseite -> http://catalog.update.microsoft.com/v7/site/search.aspx?q=kb4022716

June 27, 2017—KB4022716 (OS Build 15063.447)

Dieses nicht sicherheitsrelevante Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen.

Windows 10

Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Behebt ein Problem, das mit KB4022725 eingeführt wurde, das beim Drucken aus einem Frame in Internet Explorer und Microsoft Edge dazu geführt hat, dass ein „404 nicht gefunden“ oder eine leere Seite gedruckt wurde.
  • Das Problem, dass Netzwerkdrucker möglicherweise nicht installiert werden können, wenn die Setupsoftware des Druckerherstellers auf Computern mit weniger als 4 GB RAM verwendet wird, wurde behoben. Diese Drucker werden korrekt installiert, wenn Sie die Installation über die Einstellungs-App oder über Geräte und Drucker in der Systemsteuerung vornehmen.
  • Das Problem mit hoher Speicherauslastung für die Kamera-App auf mobilen Plattformen, das die Akkulaufzeit reduziert hat, wurde behoben. Jede App, die ein Medienerfassungselement oder ein Medienelement verwendet und 1080p abspielt, verbraucht viel Energie, wodurch die Akkulaufzeit deutlich reduziert wird.
  • Das Problem, bei dem Geräte mit aktivierter Empfangssegmentzusammenfügung nach Installation des Creators Update einen deutlich niedrigeren drahtlosen Durchsatz hatten, wurde behoben.
  • Das Problem (Fehler 0x7F) mit Windows Forms (WinForms), das nach einem Upgrade auf das Creators Update zu einem Systemabsturz geführt hat, wurde behoben.
  • Das Problem, das dazu geführt hat, dass sich Benutzer nach einem Upgrade auf das Creators Update nicht mit dem Terminaldienste-Gateway unter Windows Server 2008 SP2 verbinden konnten, wurde behoben. Die Benutzer konnten nicht auf Remotedesktopdienste oder Remote-Apps zugreifen.
  • Das Problem, bei dem die automatische Anmeldung nur beim ersten Mal funktioniert hat, wenn eine entsprechende Konfiguration in Unattend.xml angegeben wurde, nicht jedoch nach einem Geräteneustart, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem sich Benutzer nach einem Upgrade auf Windows 10 RS2 nicht mit der Gesichtserkennung anmelden konnten, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem die Modem-Einwahl nach einem Upgrade auf Windows 10 RS2 mit dem Fehler 633 fehlschlug, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem der Smartcard-Dienst (sccardsvr.exe) regelmäßig beendet und nie neu gestartet wurde, wenn die Smartcard-Anwendung versucht, auf die Karten zuzugreifen, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem ein Fehler aufgetreten ist, wenn ein mit einem ISCSI-Laufwerk verbundener Laptop das Unternehmensnetzwerk verlässt und fortgesetzt wird, ohne sich schnell genug mit dem VPN zu verbinden, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem eine Remotedesktopverbindung mit Windows 2016 RDS Server nicht mit Smartcards authentifiziert werden kann, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem die Open Mobile Alliance (OMA)-Geräteverwaltung die falsche Schnittstelle zum Indizieren der On-Demand-APN verwendet, wurde behoben.
  • Das Problem mit einem Arbeitsspeicherverlust in der Kameraplattform auf allen Geräten für PC (MIPI- und USB-Kameras) wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem alle Apps der universellen Windows-Plattform nicht mehr reagieren, wenn die Zuklappaktion als „Keine Aktion“ festgelegt ist und das Gerät geschlossen und wieder geöffnet wird, wurde behoben.
  • Das Anmeldeproblem, bei dem sich das Gerät nicht erneut mit dem Host-PC verbunden hat, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem Benutzer nach einem Neustart des Druckerspoolers zwischen 40 und 60 Minuten warten mussten, bevor sie Druckereinstellungen ändern konnten, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem der Mauszeiger seine Pfeilform nicht beibehalten hat, wenn die Maus über eine Auswahloption in Internet Explorer bewegt wurde, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem Internet Explorer nach einer Zeichenfolgensuche auf einer Seite mit vielen iframes nicht mehr reagiert hat, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem Internet Explorer nicht mehr reagiert hat, wenn ein Benutzer auf eine leere Spaltenüberschrift klickt und anschließend sofort die Umschalttaste drückt und doppelklickt, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem das onhashchange-Ereignis beim Navigieren auf gehashten URLs in Internet Explorer nicht aufgerufen wurde, wurde behoben.
  • Die Vorgänge für Kopplung, Verbindung und Synchronisierung und die Benachrichtigungen für externe Wearable-Geräte wurden verbessert.
  • Die Bluetooth-Konnektivität für Wearable-Geräte wurde verbessert.
  • Das Problem, bei dem das NewWindow3-Ereignis in Internet Explorer nicht aufgerufen wurde, wurde behoben.
  • Das Problem im Zusammenhang mit einem Arbeitsspeicherverlust beim Aufruf der Funktionen BluetoothGATTRegisterEvent() und BluetoothGATTUnregisterEvent() für einen NFC-Kartenleser wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem die Löschen-Schaltfläche (x) in HTML-Textfeldern in Internet Explorer 11 nicht mit dem ::ms-clear-Attribut deaktiviert werden kann, wenn der Dokumentmodus weniger als 10 beträgt.
  • Das Problem, dass Internet Explorer 11 nach dem Installieren von KB3021952 keine HTML-Seiten lädt, wurde behoben.
  • Das Problem mit Datenverlusten unter Windows Phone (E-Mails, Kontakte, SMS usw.), das durch eine Beschädigung der Unistore-Datenbank verursacht wurde, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem Gast-VMs, die an eine drahtlose NIC gebunden sind, ihre Netzwerkverbindung verlieren, wenn der Gast nicht innerhalb der festgelegten Zeitüberschreitung (5 Minuten) ein Address Resolution-Protokoll (ARP)-Paket sendet, wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem bestimmte Eingabe- oder Auswahlelemente nicht das aktive Ziel von Aktionen in Internet Explorer 11 sein können, wurde behoben. Dieses Problem tritt auf, nachdem ein iframe, der einen Cursor in bestimmten Eingabe- oder Auswahlelementen enthielt, entfernt und anschließend ein neuer iframe hinzugefügt wird.
  • Das Problem, dass NVIDIA-Treiber nicht mehr reagiert haben (Fehler 0x9f), wenn das System in den Standbymodus versetzt wird, wurde behoben. In diesem Fall wurden Microsoft Surface-Hubs ebenfalls heruntergefahren.
  • Remotedesktopprotokollverbindungen mit einem RD-Gateway-das für RPC über HTTP konfiguriert ist, wurden verbessert.
  • Das Problem mit nicht-UWP-Anwendungen, die die Windows.Devices.Bluetooth-API aufrufen, um Rückrufe oder asynchrone Vorgänge zu registrieren, wurde behoben.
  • Das Problem mit einem NFC-Treiber, der aufgrund von falsch nachverfolgten Timer-Handles nicht mehr reagiert hat, wurde behoben.
  • Das Problem mit Centennial-Apps bei Verwendung der Zahlungsanforderungs-API wurde behoben.
  • Das Problem, bei dem die Festplattenbereinigung und das Speichereinstellungs-Hilfsprogramm Dateien aus system32 entfernt haben, wenn die Dateipfade MAX_PATH überschritten haben, wurde behoben. Dieses Problem hat dazu geführt, dass der Computer nicht mehr gestartet werden konnte.
  • Das Problem, bei dem die Handy-Standardeinstellung für Roaming nach einem Upgrade auf Windows 10 Version 1703 auf “Kein Roaming” festgelegt wurde, wurde behoben.
  • Ein Problem mit der Zuverlässigkeit in Windows Search wurde behoben.
  • Das Problem, das nach einem Upgrade auf Windows 10 Version 1703 zu einem Funktionsverlust in bestimmten externen Netzwerkkarten geführt hat, wurde behoben.

Dieses Update wird automatisch durch Windows Update heruntergeladen und installiert. Dieses Update ersetzt das zuvor veröffentlichte Update KB4016240. Wenn frühere Updates installiert wurden, werden nur die in diesem Paket enthaltenen neuen Fixes geladen. Wenn das Windows 10-Update erstmalig installiert wird, hat die x86-Version eine Paketgröße von 241 MB und die x64-Version eine Paketgröße von 372 MB.

via Updateverlauf für Windows 10

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net