Microsoft veröffentlicht kumulatives Update KB4019472 für Windows 10 Version 1607 (OS Build 14393.1198)

Microsoft veröffentlicht kumulatives Update KB4019472 für Windows 10 Version 1607 mit Fehlerbehebungen und Sicherheitsverbesserungen

Microsoft hat im Laufe des Abends mit KB4019472 ein neues kumulatives Update für Windows 10 Version 1607 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Das Update KB4019472 schließt Sicherheitslücken in Windows, Internet Explorer und Microsoft Edge. Dazu kommen auch die üblichen Fehlerbehebungen und Verbesserungen zur Erweiterung der Funktionalität sowie nicht näher genannte Qualitätsverbesserungen. Mit diesem Update werden allerdings keine neuen Features eingeführt. Das Update KB4019472 ersetzt das Update KB4015217, bringt das System auf die OS Build 14393.1198 und kann ab sofort geladen werden. Wenn das KB4016635 Update erstmalig installiert wird, hat die x86-Version eine Paketgröße von 230 MB und die x64-Version eine Paketgröße von 511 MB. Wenn frühere Updates installiert wurden, werden nur die in diesem Paket enthaltenen neuen Fixes geladen und installiert. Benutzer, die das automatische Update von Windows 10 nicht aktiviert haben, sollten das Update KB4019472 manuell installieren. Eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten oder bei Microsoft.

Windows 10

Das kumulative Update KB4019472 ersetzt alle Updates für Windows 10 Version 1607, stellt die neuesten Fixes sowie Verbesserungen bereit und bringt das System auf die OS Build 14393.1198.

Wer das kumulative Update KB4019472 für Windows 10 nicht über Microsoft Update, sondern nur manuell herunterladen und installieren möchte, kann das Update über den Microsoft Update Katalog herunterladen.

  • Kumulatives Update für Windows 10 Version 1607 (KB4019472) herunterladen
    Installieren Sie dieses Update, um Probleme in Windows 10 Version 1607 und Windows Server 2016 zu beheben. Eine vollständige Liste der Problembehebungen in diesem Update finden Sie in dem entsprechenden Microsoft Knowledge Base-Artikel, der weitere Informationen bereitstellt. Nach der Installation dieser Komponente müssen Sie den Computer möglicherweise neu starten.
    Webseite -> http://catalog.update.microsoft.com/v7/site/search.aspx?q=kb4019472

May 9, 2017—KB4019472 (OS Build 14393.1198)

Dieses Update enthält Qualitätsverbesserungen. Es werden allerdings keine neuen Features für das Betriebssystem eingeführt. Wichtige Änderungen:

  • Nach der Installation von KB3213986 und einem Sprachpaket werden auf der Seite „PC-Einstellungen“ werden nicht die richtigen Optionen angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Schriftarten werden je nachdem, ob eine App Graphics Device Interface (GDI) oder GDI Plus verwendet, unterschiedlich angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Anwendung, die usemsado15.dll verwenden, funktionieren nach der Installation des Sicherheitsupdates KB4015550 nicht mehr. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem ein Gerät nicht mehr reagiert, wenn Benutzer benutzerdefinierte Zeichen (EUDCs) aktivieren.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem ein Gerät jedes Mal abstürzt, wenn ein Benutzer sich von einer Remotesitzung mit Virtual Desktop Agent (VDA) abmeldet.
  • Wenn die Skalierungseinstellung der Anzeige geändert wird, DPI-Tool (Notepad, MS Paint usw.) in der japanischen IME keine Eingaben oder Zeichnungen mehr richtig akzeptieren. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei die CPU-Nutzung von Windows Explorer auf 20 % anstiegt, wenn eine ausführbare Datei auf einer Dateifreigabe gehostet wird und das Attribut „Online“ für sie angegeben ist.
  • Es wurden Fehler behoben, aufgrund derer bei der Windows-Ereignisweiterleitung zwischen zwei 2012 R2-Servern Berichte erstellt wurden, die mit den Sicherheitsinformationen und der Event Manager-Software von Drittanbieter inkompatibel sind.
  • Der Assistent für die BitLocker-Laufwerksverschlüsselung zeigt die Seite „Zu verwendenden Verschlüsselungsmodus auswählen“ an, wenn die BitLocker-GPO aktiviert ist. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem AppLocker keine Binärdateien mit zurückgerufenen Zertifikaten blockiert.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem ein virtueller Computer (VM) die Netzwerkverbindung verliert, wenn er fünf Minuten lang keine Address Resolution-Protokollpakete sendet und der VM mit einem drahtlosen NIC verbunden ist.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem eine VPN-Verbindung auf einem Computer mit einer integrierten WAN-Karte (mobile Karte) getrennt wird.
  • Behebung eines Problems, aufgrund dessen E/A den Dienst nach Eintreten der Überprüfungsbedingung „Ungültige Anfrage, LUN nicht verfügbar (Erkennungscode 05/25/00)“ nicht ordnungsgemäß wiederherstellte.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Fehler „Stop 0x27“ auftritt, wenn ein Benutzer den Namen und das Kennwort des Domänenbenutzers angegeben hat.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Benutzer Ordner auf einem USB-Flashlaufwerk erstellen können, wenn „Schreibzugriff verweigern“ für den Wechselmedienzugriff angegeben ist,
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Erzeugung eines Absturzbilds bei 0 % auf einem System mit über 750 GB physischem Speicher und aktivierten Hyper-V hängen bleibt.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Speicherplatz für die Auslagerungsdatei verloren geht, was dazu führt, das Windows abstürzt, ein blauer Bildschirm angezeigt wird oder Daten verloren gehen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Zugriff auf eine Website nicht möglich ist, wenn Automatic Rebind of Renewed Certificate oder die Windows-Verzeichnisdienstzuordnung aktiviert sind.
  • Der Absturz der Services.exe mit dem Fehlercode “0xc0000374 wurde behoben. Dabei wurde ein Heap beschädigt” und das System musste neu gestartet werden.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Antivirusdefinitionen von Windows Defender, die vom Netzwerk gesteuert werden, verhindern, dass weitere Updates (LCU, Treiber) geladen werden.
  • Das Problem, dass Internet Explorer 11 beim Exportieren in eine MHT-Datei keine JavaScript-Dateien speichert, wurde behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben, der verhinderte, dass Internet Explorer 11 Umleitungen verfolgt, wenn der Kopf derInclude-Referer-Token-Binding-ID auf “true” gesetzt ist.
  • Das Problem, dass Benutzer immer wieder von einer Webanwendung abgemeldet werden, wurde behoben.
  • Die Seite „Neues Register“ in Internet Explorer 11’ wurde aktualisiert und es wurde ein Newsfeed integriert.
  • Serverauthentifizierung für SSL/TLS-Server für SHA-1 Microsoft Edge- und Internet Explorer 11 ist abgelaufen. Unter Advisory 4010323 finden Sie weitere Informationen.
  • Weitere Fehler mit Windows Shell, Unternehmenssicherheit, Datacenter Networking, Speichernetzwerken, Internet Information Services, Active Directory, Clustering, Windows Server, der Clientplattform und Internet Explorer wurden behoben.
  • Sicherheitsupdates für Windows COM, Windows SMB Server, Windows Server, Internet Explorer und Microsoft Edge.

Dieses Update wird automatisch durch Windows Update heruntergeladen und installiert. Dieses Update ersetzt das zuvor veröffentlichte Update KB4010672. Wenn frühere Updates installiert wurden, werden nur die in diesem Paket enthaltenen neuen Fixes geladen. Wenn das Windows 10-Update erstmalig installiert wird, hat die x86-Version eine Paketgröße von 230 MB und die x64-Version eine Paketgröße von 511 MB.

via Updateverlauf für Windows 10 und Windows Server 2016

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net