Gastbeitrag: FRITZ!App Fon für Android

Gastbeitrag: FRITZ!App Fon für Android-Smartphones

Der erste Gastbeitrag in meinem Blog kommt von Björn, der selber Bjoerns Windows Blog betreibt und dort über verschiedene Themen von Windows Mobile über Windows 7 bis zum Windows Home Server und vielem mehr schreibt. Vorbeischauen lohnt sich! Und nun viel Spaß beim lesen des Gastbeitrags.

Wäre es nicht schön, nur ein Gerät für Mobilfunk und Festnetz oder auch VoIP zu nutzen? Genau das ist mit Fritz!App Fon für Google Android Smartphones möglich. Die Anwendung kann Zuhause per WLAN eine Verbindung zu den Fritz!Box Modellen 7170, 7270 und 7390 herstellen und für eine der, für die Fritz!Box konfigurierten Telefonnummern (Festnetz und VoIP), für ankommende und abgehende Gespräche genutzt werden.

Anders als die neu erschienene Fritz!App Fon App für das iPhone nutzt die Android Version die Anrufliste und das Telefonbuch der Fritz!Box, genau wie die DECT Telefon Fritz!Fon MT-D und MT-F. Dadurch kann sofort auf alle bereits gespeicherten Telefonbucheinträge zugegriffen werden. Ebenso können Sie bei der Android Version den Klingelton für ankommende Gespräche im Einstellungsbereich selbst auswählen und bei abgehenden Gesprächen die Rufnummer Unterdrückung temporär oder permanent aktivieren.

Nachdem die Anwendung gestartet wurde kann können andere Anwendungen genutzt werden während Fritz!App Fon weiterhin im Hintergrund ausgeführt wird und bei eingehenden Gesprächen sofort aktiv wird. Auch im Standby Betrieb wird das Smartphone bei ankommenden Gesprächen aktiviert.

Ich habe die Fritz!App für Android auf einem HTC Tattoo mit Android 1.6 und einem Motorola Milestone mit Android 2.1 mit einer Fritz!Box 7390 (mit aktueller Firmware!) getestet und hatte mit beiden Geräten keinerlei Probleme beim Verbindungsaufbau zur Fritz!Box selbst bzw. beim Aufbau eines Gesprächs.

Fritz!App Fon für Android

Fritz!App Fon für Android

Fritz!App Fon für Android

Fazit: Trotz ein paar wenigen Problemen bei der Sprachübertragung (ähnlich wie bei den Anfängen von VoIP gibt es ein leichtes Echo) ist die Qualität der Anwendung selbst und auch die enthaltenen Funktionen ein echter Mehrwert für jeden, der eine der oben genannten Fritz!Box Modelle und zusätzlich ein Android Smartphone besitzt.

Die Zusatzanwendung für die Fritz!Box kann im Android Market oder über den hier abgebildeten Barcode direkt heruntergeladen werden:

FRITZ!App Fon

So verbinden Sie FRITZ!App Fon mit Ihrer FRITZ!Box

  1. Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box und aktivieren Sie unter "Einstellungen / Erweiterte Einstellungen / System / Ansicht" die "Expertenansicht" und klicken Sie auf "Übernehmen".
  2. Wählen Sie "Erweiterte Einstellungen / Telefonie / Telefoniegeräte". Klicken Sie auf "Neues Gerät einrichten". Wählen Sie auf den folgenden Seiten die Geräteart "Telefon" und die Anschlussart "LAN/WLAN (IP-Telefon)". Auf der Seite "Einstellungen im IP-Telefon" wird Ihnen ein Benutzername angezeigt (z.B. 620). Geben Sie darunter ein Kennwort ein und bestätigen Sie das Kennwort. Merken Sie sich den Benutzernamen und das Kennwort für das IP-Telefon und klicken Sie auf "Weiter". Die FRITZ!Box wartet nun auf die Anmeldung des Mobiltelefons.
  3. Nehmen Sie das Mobiltelefon zur Hand. Starten Sie FRITZ!App Fon und wählen Sie "Mehr / Einstellungen". Geben Sie unter "Telefoniegerät" den Benutzernamen und das Kennwort für das IP-Telefon ein. Das IP-Telefon wird an der FRITZ!Box angemeldet. Anschließend legen Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box noch die Rufnummern für ausgehende und ankommende Gespräche fest.

Nach dem alle Eingaben abgeschlossen sind, verbindet sich die FRITZ!App Fon mit der FRITZ!Box, wann immer das Handy mit der FRITZ!Box über WLAN verbunden ist. Sie können nun über die FRITZ!Box intern wie extern über Festnetz und VoIP telefonieren. AVM leistet für FRITZ!App Fon keine technische Unterstützung (Support).

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net