FRITZ!OS 6.30 für FRITZ!Powerline 546E veröffentlicht

FRITZ!OS 6.30 für FRITZ!Powerline 546E veröffentlicht

AVM hat im Laufe des Tages auch für den FRITZ!Powerline 546E Adapter ein größeres Firmware-Update mit der Versions-Nummer 118.06.30 veröffentlicht. Mit der FRITZ!OS 6.30 wurde die IP-TV-Übertragung an angeschlossene LAN- und WLAN-Geräte verbessert. Außerdem gibt es nun einen neuen Menüpunkt mit dem Titel Heimnetz-Zugang. Dort lässt sich ab sofort der Verbindungsstatus des Gerätes zur FRITZ!Box einsehen. Des Weiteren wurde das LED- und Tastenverhalten vereinheitlicht. So ist die LED vollständig aus, sollte keine Verbindung vorhanden sein. Außerdem dient die FRITZ!OS 6.30 als Vorbereitung für das nächste große Update, vor allem in Zusammenhang mit der zentralen Update-Funktion des Heimnetzes und mehr. Das Update mit der Versions-Nummer 118.06.30 für den FRITZ!Powerline 546E Adapter lässt sich über die Benutzeroberfläche des FRITZ!Powerline-Adapters und über die AVM-Webseite laden. Eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes.

FRITZ!OS 6.30 für FRITZ!Powerline 546E

Download -> FRITZ!OS 6.30 für FRITZ!Powerline 546E herunterladen

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 118.06.30 -> Release Notes

Die Version 118.06.30 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Version 118.06.30 -> Neue Features

  • Verbesserung der IP-TV-Übertragung an angeschlossene LAN- und WLAN-Geräte
  • Neue Übersichtsseite und bessere Darstellung der Verbindungen
  • Neuer Menüpunkt Heimnetz-Zugang für die Verbindung des FRITZ!Powerline 540E zur FRITZ!Box
  • Neue Funktion für die Übernahme der WLAN-Funknetzeinstellungen aus der FRITZ!Box
  • Neustrukturierung der Benutzer-Menüs
  • Vorbereitung für kommendes FRITZ!OS der FRITZ!Box im Zusammenhang mit der zentralen Update-Funktion unter Heimnetz
  • Sicherheit: Verwendung des FRITZ!Box-Logins für Powerline-Geräte ohne gesetztes GUI-Kennwort
  • Neues LED-Verhalten bei fehlender Powerline-Verbindung
  • Neues Tastenverhalten bei Verbindungsaufnahme mit anderen Powerline-Geräten

Version 118.06.30 -> Neue Funktionen und Verbesserungen

System ->

  • Neu - Um Multicast Streams wie IP-TV mit höherer Geschwindigkeit an das / die Endgerät(e) adressieren zu können, erhält FRITZ!Powerline eine Funktion zur Multicast-to-Unicast Umsetzung sowie IGMP Snooping.
  • Neu - Die Verbindungen des FRITZ!Powerline 546E zum Internet-Router (FRITZ!Box) und zu den vorhandenen Netzwerk-Geräten über WLAN. Powerline und LAN werden übersichtlich auf der Startseite "Übersicht" dargestellt. Dazu gehört grafische Aufbereitung sowie Angaben zu Geschwindigkeit, Verschlüsselung und Funknetz-Name
  • Neu - Im Zuge der vollständigen Überarbeitung der Menüs entstand ein neuer Menüpunkt "Heimnetz-Zugang", der in erster Linie die Zugangsart zum Heimnetz bzw. FRITZ!Box klärt und relevante Informationen und Einstellungen dazu liefert. Unter anderem mit neuer Funktion zur Übernahme der WLAN-Funknetzeinstellungen aus der FIRTZ!Box.
  • Neu - Im kommenden FRITZ!Os der FRITZ!Box wird eine zentrale neue Funktion eingeführt werden. Im Bereich Heimnetz wir der neue Menüpunkt "Heimnetz-Übersicht" für Übersicht und Aktualität aller angeschlossenen AVM FRITZ!-Geräte sorgen. Hierzu wurden notwendige Vorbereitungen in FRITZ!Powerline 540E vorgenommen.

System/Sicherheit ->

  • Neu - Der Zugang zur Benutzeroberfläche von FRITZ!Powerline 546E wird jetzt im Fall der Integration in ein FRITZ!Box-Heimnetz geschützt, indem die Login-Daten der FRITZ!Box einzugeben sind.

Powerline ->

  • Verbesserung - Das LED- und Tastenverhalten wurde im Zuge der Vereinheitlichung innerhalb der FRITZ!Powerline-Produktlinie angepasst. Jetzt ist die Powerline-LED bei fehlender Powerline-Verbindung vollständig aus, anstatt blinkend. Der Taster "Powerline.Security" und korrespondierend "WLAN.WPS" wird jetzt zur Vereinfachung der Verbindungsaufnahme zu Powerline- bzw. WLAN-Geräten nur noch kurz gedrückt.

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net