FRITZ!Box 3370 Firmware Version 103.06.01 ist online

FRITZ!Box 3370 Firmware Version 103.06.01 ist online

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat auch für den DSL-Modem, WLAN und LAN-Router FRITZ!Box 3370 die FRITZ!OS 6.01 freigegeben und zum Download bereitgestellt. Das Firmware-Update mit der Versions-Nummer 103.06.01 beinhaltet Neuerungen, Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen, die ihr weiter unten einsehen könnt. Das FRITZ!OS 6.01 steht ab sofort sowohl über die Downloadfunktion der FRITZ!Box-Oberfläche als auch im AVM Downloadbereich zum Download bereit. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes.

FRITZ!OS 6.0

Download -> FRITZ!OS 06.01 für FRITZ!Box 3370

Die Firmware steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 103.06.01 -> Release Notes

Die FRITZ!OS 6.01 (103.06.01) enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Version 103.06.01 -> Neue Features

  • WLAN-Gastzugang neu als "Privater Hotspot".
  • Live TV mit Tablet, Notebook und Smartphone ansehen.
  • Bereit für VDSL-Vectoring-Angebote der Netzbetreiber.
  • Kindersicherung mit einem gemeinsamen Budget für mehrere Geräte.
  • Einfacher, übersichtlicher, informativer - erweiterte Push Services informieren automatisch per E-Mail.
  • MyFRITZ!-Zugang zu Sprachnachrichten, Smart Home und FRITZ!NAS für mobile Geräte erneuert.
  • Mediaserver erweitert um neue Cloud Services.
  • Diagnosefunktion überprüft DSL, Internet und Heimnetz.
  • Vereinfachte Einrichtung von VPN, optimiert für iOS-Tablets und -Smartphones.

Version 103.06.01 -> Neue Funktionen und Verbesserungen

  • NEU - Bereit für VDSL-Vectoring-Angebote der Netzbetreiber (Standard G.Vector, Full Support).
  • NEU - Kindersicherung überarbeitet und für Nutzer des Gastzugangs erweitert.
  • NEU - Kindersicherung mit einem gemeinsamen Budget für mehrere Geräte.
  • NEU - Vereinfachte Einrichtung von VPN-Benutzern, LAN-LAN-Verbindungen und VPN-Zugängen zu Firmennetzen.
  • NEU - Einfache VPN-Einrichtung für Smartphone-VPN-Benutzer.
  • NEU - Protokollunterstützung erweitert für das Locator Identifier Separation Protocol (LISP).
  • NEU - MyFRITZ!-Zugang zu Sprachnachrichten, Smart Home und FRITZ!NAS für mobile Geräte erneuert.
  • NEU - MyFRITZ!-Bildbetrachter und  Audioplayer für Dateien auf FRITZ!NAS integriert (fritz.nas).
  • NEU - MyFRITZ!-Freigaben einfach per Link erreichbar.
  • NEU - WLAN-Gastzugang neu als "Privater Hotspot".
  • NEU - WLAN-Gastzugang voreingestellt erlaubt nur Surfen und Mailen.
  • NEU - WLAN-Gastzugang versendet regelmäßig das Nutzungsprotokoll.
  • NEU - Druckbares Infoblatt mit WLAN-Anmeldedaten und QR-Code vereinfacht die Anmeldung für Heimnetzbenutzer und Gäste.
  • NEU - Unterstützt die Übernahme des WLAN-Gastzugangs durch WLAN-Repeater.
  • NEU - Live TV mit Tablet, Notebook und Smartphone ansehen (erfordert IPTV-Angebot des Internetanbieters).
  • NEU - Anzeige eines Hyperlinks auf eine aktive FRITZ!App Cam.
  • NEU - Gültigkeitsdauer der von FRITZ!Box vergebenen IPv4-Adressen einstellbar (DHCP lease time).
  • NEU - FRITZ!NAS-Bedienoberfläche (fritz.nas) erneuert und erweitert um Bildbetrachtung / Diashow  .
  • NEU - FRITZ!NAS-Datei- und Ordnerfreigabe auch per E-Mail.
  • NEU - FRITZ!Mediaserver unterstützt Google Play Music und Telekom Mediencenter.
  • NEU - FRITZ!Mediaserver mit Internetradio und Podcast.
  • NEU - Option "Dateiindex" hinzugefügt - Aktualisierung des Datenbestandes von UPnP-Wiedergabegerät aus starten.
  • NEU - Diagnosefunktion überprüft DSL, Internet und Heimnetz .
  • NEU - Push-Service-Übersicht und Assistent für die Ersteinrichtung des Push Services.
  • NEU - Neuer Push Service für "WLAN Gastzugang" und "Kennwort vergessen" .
  • NEU - Neuer Push Service sichert die Einstellungen vor dem Update und vorm Setzen von Werkseinstellungen.
  • NEU - Push Service für verpasste Anrufe pro eigener Rufnummer mit unterschiedlichen Empfängern möglich.
  • NEU - Tastensperre zum Sperren des DECT- und WLAN-Tasters an der FRITZ!Box.
  • NEU - Info-Anzeige für den WLAN-Gastzugang und dort angemeldete Geräte.

Version 103.06.01 -> Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • DSL: Interoperabilität mit diversen DSLAMs verbessert .
  • DSL: Anzeige des DSL-Leitungstests ("fritz.box / Inhalt / FRITZ!Box Support") verbessert.
  • Internet: Aktualisierung der Anbieter-Voreinstellungen.
  • Internet: Dynamic-DNS-Anbieterliste erweitert um anyDNS und 2mydns entfernt.
  • Internet: Performance bei Anschluss an einem Kabelmodem verbessert.
  • Internet: MyFRITZ!-Freigaben verschoben zu Internet/Freigaben.
  • Internet: Eingabeüberprüfung für IPv6-DNS-Server verbessert.
  • Internet: Feste Zuordnung von Portfreigaben zum Gerät verbessert .
  • Internet: Sporadisch nur teilweise oder gar nicht geladene Internetseiten bei aktiviertem Internetfilter behoben .
  • Internet: Weiße Seite statt Login nach Anmeldung via Fernwartung mit dem Smartphone korrigiert.
  • Internet: Filter für Teredo-Pakete (IPv6) abschaltbar für spezielle Geräte, die eine native IPv6-Verbindung nicht benutzen können, z.B. Xbox One (Internet > Filter > Listen > Teredo-Filter)*.
  • WLAN: Option zur Kanalbandbreitenumschaltung/WLAN-Koexistenz in Benutzeroberfläche zusammengeführt.
  • Heimnetz: Reiter "Programme" in die Netzwerkeinstellungen überführt ("Heimnetzfreigaben").
  • Heimnetz: FRITZ!App Cam als klickbares Kamerasymbol zeigt das Kamerabild des verwendeten Android-Telefons im Browser.
  • Heimnetz: Zeitraum für die an Geräte gebundene IP-Adresse im Heimnetz einstellbar (Leasetime).
  • Heimnetz: Netzwerkübersicht auf einer FRITZ!Box im IP-Client-Modus bzw. auf einem Repeater übernimmt die Gerätenamen von der Master-FRITZ!Box .
  • Heimnetz: Namensauflösung im Heimnetz über den Namen des Gerätes und auch den in der FRITZ!Box vergebenen Namen.
  • Heimnetz: Verbessertes Zusammenspiel mit nachgelagerten IPv6-Routern.
  • Heimnetz: FRITZ!Box über das Tunnelprotokoll L2TPv3 im Heimnetzwerk erreichbar.
  • Mediaserver: Interoperabilität zu diversen UPnP/AV-Geräten verbessert.
  • System: Übernahme der Einstellungen bei FRITZ!Box-Wechsel erweitert um Telefonie-Einstellungen, FRITZ!Box-Benutzer, LAN-Geräte, Internetradio-Stationen und Podcast-Abonnements.
  • System: Menüpunkt "Sichern" fasst die Funktionen zusammen zum Sichern, Wiederherstellen/Übernehmen und Zurücksetzen von Einstellungen.
  • System: Push-Service-Mail "Neues FRITZ!OS" in neuem Layout.
  • System: Verbesserte Stabilität.
  • System: Schnellere Reaktion der Benutzeroberfläche.
  • System: Unterstützung für FRITZ!App Cam.
  • System: Zeichensatzumstellung für umfassende Sonderzeichen-Unterstützung (UTF-8).
  • System: Aktualisierte Schnittstellen gemäß.

Ähnliche Beiträge

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net