FRITZ!App Media Labor für Android - Version 0.20 erschienen

FRITZ!App Media für Android-Smartphones Labor Version 0.20 vom 02.09.2011

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM hat eine weitere FRITZ!App im Android Market veröffentlicht: Mit FRITZ!App Media haben Smartphones nun Zugriff auf Multimediadaten von Festplatten oder Computer, wenn diese an die FRITZ!Box angeschlossen sind. Darüber hinaus werden Smartphones mit FRITZ!App Media zur Fernbedienung im Heimnetz und können Musik auf netzwerkfähigen Fernsehern oder Stereoanlagen abspielen. Die neue FRITZ!App Media ist als Laborversion ab sofort im Googles Android Market erhältlich.

Mit FRITZ!App Media kann Ihr Android-Gerät auf Multimediadaten zugreifen, die auf einer an die FRITZ!Box angeschlossenen Festplatte oder Computer liegen. Darüber hinaus wird Ihr Android-Gerät mit FRITZ!App Media zur Fernbedienung im Heimnetz und Sie können Musik auf einem netzwerkfähigen Fernseher oder Stereoanlage abspielen lassen.

FRITZ!App Media für Android-Smartphones
Foto: AVM

FRITZ!App Media für Smartphones mit Android-Betriebssystem steht auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

FRITZ!App Media für Android-Smartphones - Neue Funktionen von Version 0.20

Die Version 0.20 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

Version 0.20 -> Neuerungen und Verbesserungen

  • Erste Labor-Version.

Daten aus dem FRITZ!Box-Heimnetz mit dem Smartphone nutzen

Smartphones sind immer häufiger Bestandteil des Heimnetzes. Mit der neuen FRITZ!App Media haben Android-Smartphones Zugriff auf Daten im Netzwerk. So können Musik, Fotos und Filme, die sich auf einer externen Festplatte oder dem Computer befinden, auf dem Smartphone angezeigt und angehört werden. Die Medieninhalte stellen sogenannte UPnP-Mediaserver, wie die FRITZ!Box oder auch das Betriebssystem Windows 7, bereit.

FRITZ!App Media: Smartphone wird zur Fernbedienung im Heimnetz

Via WLAN über die FRITZ!Box verbunden, wird das Android-Smartphone mit FRITZ!App Media zur Fernbedienung im Heimnetz: Die digitale Musiksammlung aus dem gesamten Heimnetz kann einfach und bequem mit dem Smartphone ausgesucht werden. Gehört ein Fernseher oder eine Stereoanlage zum Heimnetz, wählt das Smartphone das gewünschte Gerät für die Wiedergabe aus. So ist es komfortabel möglich, Musik, die sich auf einer an die FRITZ!Box angeschlossenen Festplatte oder dem PC befindet, über den Fernseher oder die Stereoanlage zu hören. Die Netzwerkfähigkeit von Geräten kennzeichnet der Begriff „Digital Living Network Alliance“ (DLNA) - ein Standard, der den Austausch von Daten zwischen Computern, Unterhaltungselektronik, Mobilfunk und anderen elektronischen Geräten im Netzwerk ermöglicht. Ist die vorhandene Musikanlage nicht netzwerkfähig, leistet der FRITZ!WLAN Repeater N/G gute Dienste. Mit seiner Audio-Schnittstelle übernimmt der Repeater die Übertragung der digitalen Musik auf die Stereoanlage.

AVM leistet für FRITZ!App Media keine technische Unterstützung (Support).

Diesen Artikel auf Twitter oder Google+ weiterempfehlen

Diesen Artikel auf Twitter weiterempfehlen Diesen Artikel auf Google+ weiterempfehlen
© 2014 Valdet Beqiraj |it-blogger.net Impressum und Datenschutz