AVM gibt FRITZ!OS 6.83 für die FRITZ!Box 7560 frei

AVM gibt FRITZ!OS 6.83 für die FRITZ!Box 7560 frei

AVM hat heute ein weiteres Firmware-Update mit der Versions-Nummer 149.06.83 für die FRITZ!Box 7560 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Mit der neuen Version werden notwendige Anpassungen für Veränderungen des Telefonie Dienstes beim Telekom vorgenommen. Nach dem Update auf FRITZ!OS 6.83 erfordert das Einrichten eines IP-Telefons eine Mindestlänge von 8 Zeichen bei der Vergabe des Benutzernamens. Außerdem ist die Option für IP-Telefone, die Anmeldung aus dem Internet zu erlauben, nach dem Update deaktiviert. AVM empfiehlt IP-Telefone von anderen Standorten verschlüsselt mit Hilfe von VPN anzubinden. Zusätzlich zu den oben genannten Funktionen beinhaltet das Update auch zahlreiche Detailverbesserungen. Zahlreiche weitere Aktualisierungen bringen die FRITZ!Box mit FRITZ!OS 6.83 auf den aktuellen Stand der Sicherheitstechnik. Für optimalen Schutz und beste Netzabstimmung empfiehlt AVM wie bei jedem größeren Update die jeweils neueste Version von FRITZ!OS zu verwenden.

FRITZ!OS 6.80

Download -> FRITZ!OS 6.83 für die FRITZ!Box 7560 herunterladen

Die neue Firmware steht ab sofort auf der folgenden AVM-Webseite zum Download bereit:

AVM stellt regelmäßig Updates für die Firmware der FRITZ!Box bereit. Die Firmware ist eine Software, die auf der FRITZ!Box gespeichert ist und alle Funktionen der FRITZ!Box steuert. Firmware-Updates enthalten Weiterentwicklungen vorhandener FRITZ!Box-Funktionen und oft auch neue Funktionen für die FRITZ!Box.

Version 149.06.83 -> Release Notes

Die Version 149.06.83 enthält die folgenden Neuerungen und Verbesserungen:

  • Notwendige Anpassung an Veränderungen im Telefonnetz.

Weitere Informationen zu FRITZ!OS 6.83 finden sich unter avm.de/fritzOS.

Version 149.06.83 -> Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS 6.83

Telefonie ->

  • Verbesserung - Notwendige Anpassungen für Veränderungen des Telefonie Dienstes beim Anbieter Telekom.
  • Behoben - In den Anschlusseinstellungen für eine eigene Rufnummern fehlte in seltenen Fällen die Eingabemöglichkeit von Zugangsdaten für die separate Verbindung der Internettelefonie.
  • Änderung - Das Einrichten eines IP-Telefons erfordert eine Mindestlänge von 8 Zeichen bei der Vergabe des Benutzernamens.
  • Änderung - Die Option für IP-Telefone, die Anmeldung aus dem Internet zu erlauben, ist nach dem Update deaktiviert. Wir empfehlen IP-Telefone von anderen Standorten verschlüsselt mit Hilfe von VPN anzubinden.

WLAN ->

  • Behoben - WLAN-Durchsatz verbessert bei DSL-Anschlüssen ohne Zugangsdaten (DHCP am Anschluss).

System ->

  • Verbesserung - Ereignismeldung weist auf ein IP-TV störendes Gerät im Heimnetz hin (Aussetzer bei T-Entertain mit Media Receiver 400)
  • Verbesserung - Text im Dialog der zusätzlichen Bestätigung überarbeitet

Weitere Verbesserungen zur Erhöhung der Sicherheit mit dieser Version von FRITZ!OS finden sich hier.

Wichtige Hinweise zum Update: Verwende für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Google Chrome oder Mozilla Firefox.

Kommentare sind geschlossen
it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net