Software und Co. »

Posted by Valdet on 16. Januar 2018, 21:15
it-blogger.net

Oracle hat im Laufe des Abends auch für Java SE 9 für Windows, macOS, Linux und Solaris ein planmäßiges Sicherheitsupdate veröffentlicht und zum sofortigen Download freigegeben. Bei der neuen Version handelt es sich um das neueste Update der Java-Plattform. Es enthält Korrekturen für Sicherheitslücken für Java SE 9 unter Windows, macOS, Linux und Solaris, die in der Oracle Critical Patch Update Ankündigung für Januar 2018 beschrieben sind. Außerdem enthält das Update auch Fehlerkorrekturen sowie die in jedem Update enthaltenen Stabilitätsverbesserungen. Mit jedem Update optimiert Oracle auch die Sicherheit von Java SE und empfiehlt daher allen Benutzern dringend, auf diese Version zu aktualisieren. Eine vollständige Liste der in dieser Version enthaltenen Fehlerbehebungen finden sich auf der folgenden Webseite. Durch die Installation wird gewährleistet, dass Anwendungen die auf Java SE basieren weiterhin so sicher und effizient ausgeführt werden wie immer. Das Update auf Java SE 9.0.4 ersetzt alle zuvor veröffentlichten Updates und kann ab sofort sowohl über die interne Update Funktion als auch über die Java Webseite geladen werden. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 16. Januar 2018, 21:00
it-blogger.net

Der US-amerikanische Softwarehersteller Oracle hat soeben ein planmäßiges Sicherheitsupdate für Java SE 8 veröffentlicht. Das Update enthält Korrekturen für Sicherheitslücken, die im Oracle Critical Patch Update für Januar 2018 beschrieben sind. Außerdem enthält das Update viele Fehlerkorrekturen sowie die in jedem Update enthaltenen Stabilitätsverbesserungen. Eine Liste der enthaltenen Fehlerbehebungen findet sich hier und hier. Mit jedem Update optimiert Oracle die Sicherheit von Java SE 8 und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update schnellstens durchzuführen. Beim ebenfalls erhältlichen Update 162 handelt es sich um ein Patch-Set-Update, das Update 161 mit zusätzlichen Features enthält, sie werden in den Release Notes beschrieben. Durch die Installation der neuen Version wird gewährleistet, dass Anwendungen die auf Java SE Runtime Environment 8.0 basieren weiterhin so sicher und effizient ausgeführt werden wie immer. Das Update 161 ersetzt alle zuvor veröffentlichten Updates und kann ab sofort sowohl über die interne Update Funktion als auch über die Java Webseite geladen werden. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 16. Januar 2018, 17:20
it-blogger.net

Das Piriform-Team hat im Laufe des Tages die Verfügbarkeit der Version 5.39 von CCleaner für Windows über das offizielle Blog angekündigt. Mit diesem Update wird das in CCleaner integrierte Tool zur Analyse der Festplatte verbessert. So wird ein seltener Absturz, bei dem eine UI-Ebene der Disk Analyse noch aktiv war, behoben. Dazu kommen auch kleinere Verbesserungen der Benutzeroberfläche sowie die in jedem Update enthaltenen Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität. Um das Update einzuspielen, lade die neueste Version von CCleaner herunter und führe das Installationsprogramm aus. Die bisherige Version wird dabei überschrieben, eine vorherige Deinstallation ist also nicht nötig. Das Update mit der Versions-Nummer 5.39.6399 setzt Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 oder 10 voraus und kann ab sofort über die offizielle Webseite geladen werden. Weitere Infos findet ihr auch im offiziellen Piriform Blog. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 15. Januar 2018, 19:55
it-blogger.net

Für die kostenlos erhältliche Bildbearbeitungs-Software Paint.NET lässt sich über die offizielle Website ab sofort ein Update mit Fehlerbehebungen herunterladen. Die Windows Store Version von Paint.NET wurde auch aktualisiert, das Update sollte innerhalb der nächsten Tage automatisch bei euch ankommen. Mit diesem außerplanmäßigen Update behebt der Entwickler einen Fehler, der beim Einfügen über Bearbeiten -> Einfügen aufgetreten ist, wenn das einzufügende Bild größer als die Leinwandgröße ist. Mit dem letzten Update erhielt die Bildbearbeitungs-Software ein neues Dark Theme. Außerdem wurde die High DPI-Unterstützung erheblich verbessert sowie die Explorer-Thumbnails für TGA- und DDS-Bildtypen hinzugefügt. Der Support für Windows 8 wegen Inkompatibilität mit .NET Framework 4.7 beendet. Windows 7 SP1 und Windows 8.1 werden weiterhin unterstützt. Windows 10 wird ab Anniversary Update oder neuer unterstützt. Windows 10 RTM und Windows 10 mit November Update werden nicht mehr unterstützt. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 9. Januar 2018, 21:45
it-blogger.net

Für die Bildbearbeitungs-Software Paint.NET lässt sich über die offizielle Webseite ab sofort ein größeres Update mit der Versions-Nummer 4.0.20 herunterladen und installieren. Dieses Update führt ein neues Dark Theme ein, verbessert die High DPI-Unterstützung erheblich, fügt Explorer-Thumbnails für TGA- und DDS-Bildtypen hinzu und behebt viele kleine Fehler. Paint.NET basiert auf das .NET Framework 4.7.1, das automatisch installiert wird, wenn es nicht bereits auf dem System installiert ist. Deshalb wird Windows 8 nicht mehr unterstützt, da sich das .NET Framework 4.7 dort nicht installieren lässt. Windows 7 SP1 und Windows 8.1 werden weiterhin unterstützt. Unter Windows 10 ist ein PC mit Windows 10 mit Anniversary Update oder neuer erforderlich. Windows 10 RTM und Windows 10 mit November Update werden nicht mehr unterstützt. Das Update auf die Version 4.0.20 setzt Windows 7 SP1, Windows 8.1 und Windows 10 Version 1607 oder neuer voraus und kann ab sofort sowohl über die interne Updatefunktion, die über den Zahnrad > Updates > zu erreichen ist, als auch über die Website geladen werden. Auch die Windows Store Version wurde aktualisiert. Das Update dürfte demnächst auch im Windows Store erhältlich sein. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 9. Januar 2018, 18:30
it-blogger.net

Microsoft hat in der Nacht zum Dienstag ein Update für das Windows Device Recovery Tool veröffentlicht. Neben Verbesserungen der Barrierefreiheit und üblichen Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität, um die Anwendung zuverlässiger zu machen, fügt die neue Version den Support für das Wileyfox Pro sowie die Verizon-Edition des HP Elite x3 hinzu. Das Windows Device Recovery Tool ermöglicht Nutzern unter anderem die Wiederherstellung von Geräten, die nicht reagieren, hängen geblieben sind oder andere Fehler aufweisen. Vor der Verwendung des Tools ist eine Sicherung der Daten ratsam, denn das Tool löscht dabei alle auf dem Handy gespeicherten Daten wie Musik, Bilder oder Videos. Das Update auf die Version 3.13.36001 ist nach wie vor ein obligatorisch, setzt ein PC mit Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 oder Windows 10 voraus und kann ab sofort sowohl über die Update Funktion des Tools als auch über die offizielle Webseite heruntergeladen werden. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 8. Januar 2018, 19:05
it-blogger.net

Für die GeForce-Grafikkarten steht über die offizielle Nvidia Webseite ein neuer Treiber mit der Versions-Nummer 390.65 zur Verfügung. Zum Download steht ein WHQL-Treiber für die Grafikkarten der GeForce 400, 500, 600, 700, 900, 10 und TITAN Serie für Desktop-PCs mit Windows 7, 8.1 und 10 sowie für die GeForce 400M, 500M, 600M, 700M, 800M, 900M, 10M und MX100 Serie für Notebooks mit Windows 7, 8.1 und 10. Die Game Ready Treiber bieten das bestmögliche Spielerlebnis für die Neuerscheinungen, einschließlich Virtual Reality-Spiele. Außerdem ist der neue Treiber bereits Game Ready und bietet das optimale Spielerlebnis für Fortnite, einschließlich der Unterstützung für ShadowPlay Highlights im Battle Royale Modus. Dazu kommt auch die Unterstützung für NVIDIA Freestyle, mit dessen Hilfe sich der Post-Processing-Filter auf die Spiele anwenden lässt. Das Update umfasst auch Fehlerbehebungen sowie Leistungsverbesserungen. Das Update auf die Version 390.65 setzt Windows 7, 8.1 und 10 voraus und kann ab sofort über die offizielle Treiber-Webseite von Nvidia geladen werden. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 5. Januar 2018, 02:50
it-blogger.net

Mozilla hat im Laufe des gestrigen Abends ein außerplanmäßiges Update für den Firefox für Desktop veröffentlicht und zum sofortigen Download freigegeben. Das Update mit der Versions-Nummer 57.0.4 sichert Firefox vor den Meltdown und Spectre Sicherheitslücken ab. Bei Meltdown handelt es sich um eine Hardware-Sicherheitslücke in Intel-x86-Prozessoren, über die ein unautorisierter Zugriff auf den Speicher fremder Prozesse möglich ist. Diese Sicherheitslücke soll ausschließlich Prozessoren von Intel betreffen, Prozessoren von AMD sollen nicht betroffen sein. Bei Spectre handelt es sich um eine Sicherheitslücke in der Hardware-Implementierung moderner Mikroprozessoren. Mit diesem Update werden die genannten Sicherheitslücken geschlossen. Nutzer, die eine ältere Version von Firefox installiert haben, erhalten das Update auf die Version 57.0.4 automatisch, da sie ab sofort über die interne Update Funktion ausgeliefert wird. Wer dies nicht möchte, kann das Update auch manuell über die offizielle Website herunterladen. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 28. Dezember 2017, 21:20
it-blogger.net

Mozilla hat im Laufe des Abends ein außerplanmäßiges Update für den Firefox für Desktop veröffentlicht und zum Download freigegeben. Das Update mit der Versions-Nummer 57.0.3 korrigiert ein Problem mit Crash Reporting Tool, das versehentlich Hintergrundberichte an Mozilla sendet, ohne dass der Benutzer sich dafür entscheiden hat. Das neue Update umfasst auch die üblichen Fehlerbehebungen, mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Mit dem letzten größeren Update erhielt Firefox eine völlig neue Browser-Engine sowie eine neu gestaltete Benutzeroberfläche mit einem klaren und modernen Erscheinungsbild. Nutzer, die eine ältere Version von Firefox installiert haben, erhalten das Update automatisch. Das Update mit der Versions-Nummer 57.0.3 wird ab sofort über die interne Update Funktion von Firefox ausgeliefert. Wer dies nicht möchte, kann das Update auch manuell über die offizielle Website herunterladen. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 28. Dezember 2017, 21:05
it-blogger.net

Mozilla hat neben dem Firefox 57.0.3 für Desktop für den persönlichen Gebrauch auch die Version 52.5.3 des Firefox ESR Webbrowsers veröffentlicht und zum Download freigegeben. Mit diesem Update korrigiert Mozilla ein Problem mit Crash Reporting Tool, das versehentlich Hintergrundberichte an Mozilla sendet, ohne dass der Benutzer dafür entscheiden hat. Das Update umfasst auch die in jedem Update enthaltenen Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität, mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Nutzer die auf dem Rechner eine ältere Version von Firefox ESR installiert haben, sollten das neue Update umgehend installieren. Das Update mit der Versions-Nummer 52.5.3 lässt sich ab sofort sowohl über die integrierte Update Funktion als auch über die offizielle Webseite herunterladen und aktualisieren. [Mehr]

it-blogger.net
Copyright © 2018 Valdet Beqiraj it-blogger.net