Microsoft Office »

Posted by Valdet on 7. November 2015, 14:35
it-blogger.net

Bereits bei der Verfügbarkeit von Office 2013 hatten es die meisten Office 2013 Anwender mitbekommen, dass doch einige Mausklicks mehr benötigt werden, bis bis der Office Nutzer zum eigentlichen Ziel kommt, ein Dokument mit Word 2013, eine Arbeitsmappe mit Excel 2013 oder eine Präsentation mit PowerPoint 2013 zu öffnen. Die meines Erachtens völlig unnötige Option findet sich nun auch bei Office 2016 wieder und verlangsamt so den Start der Anwendungen. Dafür ist auch hier unter anderem der bereits mit Office 2013 neu Eingeführte Startbildschirm der beim Start der Anwendungen, völlig unnötig mit gestartet wird. Das Gute an dem neuen Office Startbildschirm ist meines Erachtens die Tatsache dass sich dieser auf wünsch auch deaktivieren lässt. Die Deaktivierung des Startbildschirms bringt mit der Ladezeitverkürzung der Anwendungen auch einen schönen Nebeneffekt. Dazu sind allerdings ein paar Handgriffe nötig. Wie sich das das Office 2016 Startbildschirm deaktivieren wird weiter unten Schritt für Schritt beschrieben. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 7. November 2015, 14:05
it-blogger.net

Microsoft stellt auf der Office Website auch für Outlook 2016 eine Liste, welche alle Speicherorte beinhaltet an denen Datensicherungen von E-Mails, Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen und sonstigen Daten von Outlook 2016 gespeichert werden. Denkt bitte dran, das einige Ordner sowohl unter Windows 10, Windows 8.1 und 8 als auch unter Windows 7 verborgene Ordner sind, und vielleicht ist in Windows die Anzeige von Dateinamenerweiterungen ausgeschaltet, sodass die folgenden Schritte ausgeführt werden müssen, um die versteckten Ordner und Dateinamenerweiterungen unter Windows 7, 8 und 10 dennoch anzuzeigen. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 2. November 2015, 23:15
it-blogger.net

Dass Microsoft im September die Desktop-Version von Office 2016 für PCs und Tablets mit Windows mit Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access sowie Publisher freigegeben hat, wurde hier bereits berichtet. Nun wird der US-Konzern langsam aber sicher damit beginnen, die Preview Version von Office 2016 abzuschalten, auch wenn von Microsoft bisher noch kein bestimmter Zeitpunkt genannt wird. Damit die Umsteiger nicht vor unlösbaren Aufgaben stehen, sollte man sie auf die Tatsache hinweisen, dass die Preview-Version von Office 2016 noch vor der Installation der finalen Version von Office 2016 aus dem Computer entfernt werden muss. Erst dann kann Office 2016 oder die Abo Version von Office 365 ordnungsgemäß installiert werden. Die Umsteiger sollten auf jeden Fall bedenken, dass die Office Suite, im Gegensatz zu früheren Version von Office, nicht parallel zu einer installierten Version von Office ausgeführt werden kann. Sprich, mit der Installation der finalen Version von Office 2016 werden alle früheren Versionen von Office restlos entfernt. Da es bei der Office-Deinstallation immer wieder zu Problemen kommen kann und man immer auch nach wie vor Hand anlegen muss, beschreibe ich im folgenden Artikel nun Schritt für Schritt, wie Office 2016 oder Office 365 vollständig entfernt und bei Bedarf auch erneut installiert werden kann. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 19. Oktober 2015, 00:30
it-blogger.net

Dass der US-Konzern Microsoft die Desktop-Version von Office 2016 bereits veröffentlicht hatte, wurde hier bereits berichtet. Nun hat der US-Konzern im Laufe der vergangenen Woche mit dem Bereitstellungstool für Office 2016 ein Tool, mit dessen Hilfe das Ausführen einer benutzerdefinierten Installation von Office 2016 ermöglicht wird, veröffentlicht. Das Tool enthält u.a. die Beispieldatei Configuration.xml. Diese Beispieldatei kann zum Angeben von Installations- und Update-Optionen verwendet werden. Damit lässt sich eine Konfigurationsdatei erstellen, die zum Ausführen einer benutzerdefinierten Installation von Office 2016 verwenden werden kann. Dazu stellt Microsoft auch das Customization Tool für Office Pro Plus 2016 und Office 365 ProPlus zum Anpassen einer Office 2016 Installation bereit. Mit dessen Hilfe können die Installationsoptionen verändert werden, die Anwendungen und Features angepasst werden und mehr. Das Bereitstellungstool und das Anpassungstool können ab sofort bei Microsoft heruntergeladen werden. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 18. Oktober 2015, 01:05
it-blogger.net

Über die offizielle Webseite von Microsoft lassen sich ab sofort verschiedene Language Accessory Packs für Office 2016 kostenfrei herunterladen. Bei den Language Accessory Packs, früher wurden sie Language Interface Packs genannt, handelt es sich um eine Benutzeroberfläche, die auf einem Exemplar von Office 2016 installiert wird und kostenlos heruntergeladen und installiert werden kann. Die Language Accessory Packs für Office 2016 lassen sich nur dann installieren, wenn auf dem PC Office 2016 oder ein unterstützendes Produkt wie etwa Word 2016, Excel 2016, Outlook 2016 oder OneNote 2016 installiert ist. Nach der Installation von Microsoft Office können also zusätzliche Language Accessory Packs installiert werden, um weitere Office-Tools für die Anzeige, die Hilfe oder Korrekturhilfen hinzuzufügen. Die Language Accessory Packs stehen für Office 2016-Benutzer ab sofort zum Download bereit. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 15. Oktober 2015, 20:30
it-blogger.net

Dass es bei der Deinstallation von Office 2013 oder Office 365 immer wieder zu Problemen kommen kann und man immer wieder auch Hand anlegen muss, beschreibe ich nun hier Schritt für Schritt, wie Office 2013 oder Office 365 vollständig entfernt und bei Bedarf erneut installiert werden kann. Viele Probleme mit Office 2013 oder 365 lassen sich nur durch eine komplette Deinstallation und die anschließende Neuinstallation beheben. Häufig stellt man aber anschließend fest, dass derselbe Fehler weiterhin auftritt. Die komplette Deinstallation durch das Office 2013 und 365-Setup entfernt nicht wirklich alle Dateien und Registry-Einträge. Die problematischen Einstellungen bleiben meistens erhalten und werden bei der Neuinstallation nicht neu gesetzt. Die Lösung sind Tools, die Microsoft anbietet. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 15. Oktober 2015, 20:15
it-blogger.net

Dieser Artikel beschreibt Schritt für Schritt, wie Microsoft Office 2010 vollständig entfernt und bei Bedarf erneut installiert werden kann. Viele Probleme mit Office lassen sich nur durch eine komplette Deinstallation und die anschließende Neuinstallation beheben. Häufig stellt man aber anschließend fest, dass derselbe Fehler weiterhin auftritt. Die komplette Deinstallation durch das Office 2010-Setup entfernt nicht wirklich alle Dateien und Registry-Einträge. Gerade die problematischen Einstellungen bleiben meistens erhalten und werden bei der Neuinstallation nicht neu gesetzt. Die Lösung sind kostenlose Tools, die Microsoft anbietet. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 15. Oktober 2015, 13:30
it-blogger.net

Im Microsofts Download Center steht mit dem Office 2013 Deployment Tool ab sofort ein geniales Tool, mit dessen Hilfe das Ausführen einer benutzerdefinierten Installation von Office 2013 ermöglicht wird. Das Tool enthält die Beispieldatei Configuration.xml. Die Beispieldatei kann die zum Angeben von Installations und Updateoptionen verwendet werden. Damit lässt sich eine Konfigurationsdatei erstellen, die zum Ausführen einer benutzerdefinierten Installation von Office 2013 verwenden werden kann. Das Office Deployment Tool for Click-to-Run können Administratoren ab sofort über das Microsoft Download Center heruntergeladen. [Mehr]

Microsoft Office, Microsoft Office »

Posted by Valdet on 23. September 2015, 15:45
it-blogger.net

Dass der US-Konzern Microsoft die Desktop-Version von Office 2016 für Windows mit den Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access und Publisher veröffentlicht hatte, wurde hier im Blog bereits berichtet. Nun hat der US-Konzern wie bereits erwartet die deutschsprachige Ausgabe der Office 2016 Schnellstarthandbücher für Word 2016, Excel 2016, Outlook 2016, PowerPoint 2016 und OneNote 2016 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Die Schnellleitfäden zu Office 2016 bieten Nutzern, die neu in Office 2016 sind, oder Nutzern die ein Upgrade durchgeführt haben, hilfreiche Tipps, die bei einem erfolgreichen Einstieg helfen könnten. Die Schnellleitfäden zu Office 2016 können ab sofort bei Microsoft kostenfrei heruntergeladen und gespeichert werden. Zum Betrachten der Schnellleitfäden zu Office 2016 wird ein kompatibler PDF-Reader, Adobe Acrobat oder der kostenlos erhältliche Adobe Reader benötigt. [Mehr]

Microsoft Office, Microsoft Office »

Posted by Valdet on 23. September 2015, 15:45
it-blogger.net

Dass der US-Konzern Microsoft die Desktop-Version von Office 2016 für Windows mit den Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access und Publisher veröffentlicht hatte, wurde hier im Blog bereits berichtet. Nun hat der US-Konzern wie bereits erwartet die deutschsprachige Ausgabe der Office 2016 Schnellstarthandbücher für Word 2016, Excel 2016, Outlook 2016, PowerPoint 2016 und OneNote 2016 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Die Schnellleitfäden zu Office 2016 bieten Nutzern, die neu in Office 2016 sind, oder Nutzern die ein Upgrade durchgeführt haben, hilfreiche Tipps, die bei einem erfolgreichen Einstieg helfen könnten. Die Schnellleitfäden zu Office 2016 können ab sofort bei Microsoft kostenfrei heruntergeladen und gespeichert werden. Zum Betrachten der Schnellleitfäden zu Office 2016 wird ein kompatibler PDF-Reader, Adobe Acrobat oder der kostenlos erhältliche Adobe Reader benötigt. [Mehr]

it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net