Microsoft Office »

Posted by Valdet on 15. Januar 2017, 14:35
it-blogger.net

Hier wird die Einrichtung eines Hotmail POP3-E-Mail-Kontos in Outlook 2016 Schritt für Schritt beschrieben. Die Anleitung kann auch mit Outlook 2003, 2007, 2010 und 2013 verwendet werden, du benötigst lediglich die Informationen zum POP3 und SMTP Server. Diese habe ich im Artikel weiter unten zusammengefasst. Microsoft hatte im Januar 2009 die POP3-Unterstützung für alle Hotmail Accounts freigeschaltet. Damit war es endlich möglich die E-Mails aus einem Hotmail Postfach mit Outlook 2003, 2007, 2010, 2013 und 2016 über POP3 abzuholen. Dazu muss Microsoft Outlook allerdings konfiguriert werden. Die folgende Anleitung beschreibt Schritt für Schritt wie du dein Microsoft Hotmail Konto für die Verwendung mit Microsoft Outlook einrichten und konfigurieren kannst. Diese Anleitung gilt übrigens für alle Versionen von Microsoft Outlook. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 15. Januar 2017, 14:20
it-blogger.net

Im Laufe der Zeit habe ich hier im Blog viele Möglichkeiten beschrieben, wie ein Hotmail E-Mail-Konto und die dazugehörigen E-Mails, Kalender und Kontakte mit Outlook verwaltet werden können. Während früher ein Connector-Add-in benötigt wurde, um die Verbindung zu Hotmail herzustellen, ist ab Outlook 2013 die Unterstützung für Exchange ActiveSync bereits integriert, sodass das Add-in nicht mehr benötigt wird. Um die E-Mails, Kalender und Kontakte mit Microsoft Outlook zu verwalten, werden nur die Hotmail Exchange ActiveSync Server Einstellungen benötigt, um die Verbindung zwischen Hotmail und der Desktop-Version von Outlook herzustellen. Allerdings gibt es auch solche Nutzer, die das eigene E-Mail-Konto mittels IMAP verwenden und verwalten müssen, da sie eine ältere Version von Microsoft Outlook verwenden. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 15. Januar 2017, 14:05
it-blogger.net

Auch wenn Microsoft das in die Jahre gekommene E-Mail-Dienst namens Hotmail Schritt für Schritt durch das neue E-Mail-Dienst namens Outlook.com ersetzt hat, gibt es nach wie vor Millionen von Nutzer die ihr Hotmail E-Mail-Konto nach wie vor verwenden um ihre E-Mails, Kalender und Kontakte damit zu verwalten und es vor haben, dies auch in Zukunft zu tun. Im Laufe der Zeit habe ich viele Möglichkeiten beschrieben, wie ein Hotmail E-Mail-Konto und die dazugehörigen E-Mails, Kalender und Kontakte mit Outlook verwaltet werden können. Da Hotmail Standards verwendet, die von den modernen E-Mail-Programmen unterstützt werden, können Programme anhand der Serverinformationen manuell für den Versand und Empfang von E-Mails konfiguriert werden. Dabei haben die Nutzer die Möglichkeit, die E-Mails aus einem Hotmail-Konto sowohl über IMAP als auch über POP3 mit Microsoft Outlook abzuholen. Wie sich ein Hotmail Konto für die Verwendung mit Microsoft Outlook einrichten und konfigurieren lässt, habe ich hier und hier beschrieben. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 7. Januar 2017, 16:40
it-blogger.net

Wie sich Outlook.com Nachrichten sowohl mithilfe des POP3-Protokolls als auch des IMAP-Protokolls mit Microsoft Outlook empfangen und versenden lassen, hatte ich hier und hier beschrieben. In diesem Artikel geht es um die Möglichkeit, die E-Mail-Nachrichten eines Outlook.com E-Mail-Konto mithilfe des Exchange ActiveSync-Protokolls zu verwalten. Hier wird also beschrieben, wie ein Outlook.com E-Mail-Konto und die dazugehörigen E-Mails, Kalender und Kontakte mithilfe des Exchange ActiveSync-Protokolls und Outlook 2016 verwaltet werden können. Die langjährigen Outlook Nutzer werden es noch wissen, dass früher ein Connector-Add-in benötigt wurde, um die Verbindung zu zwischen Outlook und Outlook.com herzustellen. Dies gehört nun der Vergangenheit an, denn ab Outlook 2013 ist die Unterstützung für ActiveSync bereits integriert, sodass das Connector-Add-in nicht mehr benötigt wird. Um die E-Mails, Kalender und Kontakte mit Outlook zu verwalten, werden nur die Outlook.com Exchange ActiveSync Servereinstellungen benötigt, um die Verbindung zwischen Outlook.com und der Desktop-Version von Outlook 2016 herzustellen. Die Exchange ActiveSync Servereinstellungen habe ich am Ende dieses Artikel zusammengefasst. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 7. Januar 2017, 16:30
it-blogger.net

Im Laufe der Zeit habe ich hier im Blog viele Möglichkeiten beschrieben, wie ein Outlook.com E-Mail-Konto mit Outlook 2016 verwaltet werden kann. Nachdem Microsoft die IMAP Unterstützung für Outlook.com freigeschaltet hat, lassen sich diese auch mit Outlook 2013 verwenden und verwalten. Dazu muss allerdings der Personal Information Manager von Microsoft konfiguriert werden. Die folgende Anleitung beschreibt nun Schritt für Schritt wie du dein Outlook.com E-Mail-Konto für die Verwendung mit Outlook 2013 mithilfe des IMAP-Protokolls einrichten und konfigurieren kannst. Die Anleitung gilt übrigens für alle Versionen von Microsoft Outlook. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 7. Januar 2017, 16:20
it-blogger.net

Die folgende Anleitung beschreibt Schritt für Schritt wie du Outlook.com für die Verwendung mit Outlook 2013 einrichten kannst. Microsoft hatte im Januar 2013 mit Office 2013 auch die neueste Version der Personal Information Managers freigegeben. Benötigte man vorher das Hotmail-Connector-Add-In, um die Verbindung zu Hotmail herzustellen, ist in Outlook 2013 die Unterstützung für Exchange ActiveSync bereits integriert, das Add-In wird also nicht mehr benötigt. Um die Verbindung von Outlook 2013 zu Outlook.com über Exchange ActiveSync herzustellen, werden jetzt nur noch die Outlook.com Exchange ActiveSync Einstellungen benötigt, diese habe ich am Ende dieses Artikel zusammengefasst. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 7. Januar 2017, 16:15
it-blogger.net

Hier wird die Einrichtung eines Outlook.com POP3-Kontos in Outlook 2016 Schritt für Schritt beschrieben. Die Anleitung kann auch mit Outlook 2003, 2007, 2010 und 2013 verwendet werden, du benötigst lediglich die Informationen zum POP3 und SMTP Server. Diese habe ich im Artikel weiter unten zusammengefasst. Microsoft hatte 2009 die POP3 Unterstützung für alle Hotmail Accounts freigeschaltet. Damit ermöglichte Microsoft Nutzern von Hotmail, die E-Mails aus Hotmail Postfächern mit Outlook über POP3 abzuholen. Da es sich bei Outlook.com nicht um einen komplett neuen E-Mail-Dienst, sondern um den Nachfolger von Hotmail handelt, können die Einstellungen, die bereits für Hotmail galten und noch gelten, auch für die Outlook.com Konfiguration verwendet werden. Diese Anleitung gilt übrigens für alle Outlook Versionen. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 28. Dezember 2016, 19:55
it-blogger.net

Über die Webseite von UBitMenu lässt sich ab sofort ein weiteres Update für die gleichnamige Alternative zum standardmäßigen Startmenü für Microsoft Office 2007, 2010, 2013 und 2016 herunterladen. Microsoft hatte das Menüband mit Office 2007 eingeführt, allerdings gibt es nach wie vor Nutzer, die sich nach dem Umstieg auf Office 2016 noch schwertun, sich mit dem Menüband anzufreunden da unter Office 2016 das klassische Menü, das vor allem der langjährige Benutzer von den Vorgängerversionen her kennt, auch fehlt. Nun, das hatten wir beim Übergang von Windows 7 zu Windows 8 und 10, von Office 2003 auf 2007. Und auch unter Windows 10 gab es doch einige Nutzer, die mit dem neuen Startmenü nicht glücklich wurden. Da Microsoft kein klassisches Menü veröffentlichen wird, bietet das UBitMenu die Möglichkeit, mit Word, Excel oder PowerPoint 2016 genauso zu arbeiten, als wären es Word, Excel oder PowerPoint 2003. Das Klassische Menü für Office 2016 kann ab sofort geladen werden. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 4. Dezember 2016, 20:50
it-blogger.net

Microsoft hat im Laufe der Woche über das offizielle Office Updates Blog bekannt gegeben, dass der Word Viewer im November 2017 eingestellt und dann auch nicht mehr zum Download zur Verfügung stehen wird. Ab diesem Zeitpunkt steht der Word Viewer also nicht mehr zum Download zur Verfügung, und es werden auch keine Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt. Mit Word Viewer können Word-Dokumente angezeigt, gedruckt und kopiert werden, auch wenn Word nicht installiert ist. Nutzern mit Windows 10-PCs empfiehlt Microsoft, die Word Mobile App aus dem Windows Store herunterzuladen. iOS-Nutzern empfiehlt Microsoft, die Word App für iOS aus dem iTunes App Store herunterzuladen. Android-Nutzern empfiehlt Microsoft, die Word App für Android aus dem Google Play herunterzuladen. Nutzern mit Windows 7, 8 oder 8.1 empfiehlt Microsoft, die Datei nach OneDrive hochzuladen, um sie mit Word Online App anzuzeigen. Wer den Word Viewer benötigt, sollte die Installationsdatei von Word Viewer bis November 2017 heruntergeladen haben. [Mehr]

Microsoft Office »

Posted by Valdet on 17. September 2016, 18:50
it-blogger.net

Dass der Duden Verlag den Duden Korrektor für Microsoft Office eingestellt hatte, wurde hier schon mehrmals erwähnt. Nun hat das Unternehmen EPC GmbH die Entwicklung der sprachtechnologischen Produkte von Duden übernommen. Nachdem es viele Jahre lang keine Korrekturlösung für Microsoft Office gab, haben sie sich nun entschieden, eine neue Version des beliebten Duden Korrektors für Microsoft Office zu entwickeln. Der Duden Korrektor 12.0 für Microsoft Office kann bereits von der Webseite epc.de heruntergeladen und getestet werden. Wie auch in früheren Versionen kann der Duden Korrektor kostenlos für 30 Tage getestet werden. Der neue Duden Korrektor 12.0 aus dem Hause EPC bringt die Rechtschreib-, Grammatik- und Stilprüfung sowie einen erweiterten Thesaurus auf Basis der Dudenwerke für Microsoft Office zurück. Das Add-in wurde von EPC neu entwickelt, behält aber den bewährten Kern der Duden Rechtschreibkorrektur bei. Der Duden Korrektor 12.0 für Microsoft Office lässt sich unter Windows 7, 8, 8.1 oder 10 mit Office 2010, 2013 oder 2016 installieren und verwenden und kann über die weiter unten genannte Webseite heruntergeladen und getestet werden. [Mehr]

it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net