Web, Tools und Treiber »

Posted by Valdet on 29. Juli 2015, 20:35
it-blogger.net

Der Chiphersteller AMD hat heute die WHQL Version 15.7.1 des AMD Catalyst Treibers für die Grafikkarten der AMD Radeon R9 Fury, R9 300, ​R9 200, R7 300, R7 200, R5 230, HD 8000, HD 7000, HD 6000 und HD 5000 Serie für Desktop-PCs mit Windows 7, 8.1 und 10 veröffentlicht. Außerdem wurde die WHQL Version 15.7.1 des AMD Catalyst Mobility Treibers für die AMD Radeon R9 M200, R7 M200, R5 M200, HD 8000M, HD 7000M, HD 6000M und HD 5000 Serie für Notebooks mit Windows 7, 8.1 und 10 veröffentlicht. Die Version 15.7.1 des AMD Catalyst Treibers umfasst Unterstützung für Windows 10 und DirectX 12 und damit noch mehr Performance. Der neue Treiber bringt außerdem auch diverse Verbesserungen, Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen und kann bei AMD geladen werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr im Abschnitt Release Notes oder bei AMD. [Mehr]

Web, Tools und Treiber »

Posted by Valdet on 29. Juli 2015, 20:15
it-blogger.net

Der Grafikchiphersteller Nvidia hat heute neben dem Nvidia Quadro WHQL Treiber 353.62 auch die WHQL Version 353.62 des GeForce Treibers für die Grafikkarten der 400, 500, 600, 700, 800 und 900 Series für Desktop-PCs mit Windows 10, 8, 7, Vista und XP veröffentlicht und zum Download freigegeben. Außerdem wurde die WHQL Version 353.62 des Notebook-Treiber für die 400M, 500M, 600M, 700M, 800M und 900M Serie für Notebooks mit Windows 10, 8.1, 8 und 7 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Pünktlich zur Veröffentlichung von Windows 10 sorgt der neue Treiber für das optimale Gaming Erlebnis. Der neue Game Ready Treiber beinhaltet diverse Verbesserungen und Leistungsverbesserungen. Eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes. [Mehr]

Windows 7, 8 und 10 »

Posted by Valdet on 29. Juli 2015, 07:35
it-blogger.net

Was bisher nur Teilnehmern des Windows Insider Programms vorbehalten war, ist nun offiziell erhältlich. Microsoft hat heute die weltweite Verfügbarkeit von Windows 10 bekannt gegeben. Wie Microsoft in einem Blogbeitrag im offiziellen Windows Blog schreibt, startet ab sofort für Nutzer von Geräten mit Windows 7 mit Service Pack 1 oder Windows 8.1 Update die Verteilung des kostenloses Upgrades auf Windows 10. Das Update wird in Wellen verteilt, wundert euch also nicht, wenn ihr noch nicht in den Genuss des kostenloses Upgrades auf Windows 10 kommt. Wer nicht warten möchte, kann sich die Installations-DVD von Windows 10 als ISO Datei herunterladen. Das Upgrade ist in vielen Sprachen erhältlich, darunter auch auf Deutsch. Gleichzeitig stellt Microsoft den MSDN- und TechNet-Abonnenten die Installations-DVD von Windows 10 ab sofort auch als ISO Datei zum Download bereit. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen sowie alle wichtigen Infos zu Windows 10 findet ihr im offiziellen Windows Blog. [Mehr]

Microsoft Updates »

Posted by Valdet on 27. Juli 2015, 17:05
it-blogger.net

Microsoft hat im Laufe des Abends das Kompatibilitätsupdate KB2976978 für alle unterstützten Versionen von Windows 8 und Windows 8.1 veröffentlicht und über Microsoft Update zum Download freigegeben, um Probleme mit nicht kompatiblen Spielen und Anwendungen zu beheben. Das neue Kompatibilitätsupdate KB2976978 behebt eine Reihe bekannter Anwendungskompatibilitätsprobleme, erfordert Windows 8 oder Windows 8.1 und lässt sich ab sofort ausschließlich über Microsoft Update laden und installieren. Weitere Informationen zu diesem Update finden sich im folgenden KB-Artikel von Microsoft. [Mehr]

Windows 7, 8 und 10 »

Posted by Valdet on 25. Juli 2015, 14:05
it-blogger.net

Die weltweite Verfügbarkeit von Windows 10 startet bekanntlich am 29. Juli 2015 in 190 Ländern und 111 Sprachen. Dass Microsoft ab 29. Juli Privatkunden sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen das kostenlose Upgrade auf Windows 10 für ein Jahr ermöglichen wird, sollte sich herumgesprochen haben. Mit Windows 10 wird eine einheitliche Software-Plattform für alle Geräte geboten und berücksichtigt dabei die spezifischen Eigenschaften von Tablets, Notebooks, Smartphones, der Xbox bis hin zum Internet der Dinge. Dank Universal Apps erstellen Entwickler zukünftig nur noch eine Anwendung für die Nutzung auf allen Windows Geräten. Für eine einheitliche Nutzererfahrung sorgt zudem die sogenannte Continuum-Funktion: Das neue Betriebssystem passt sich an das jeweilige Gerät an und erkennt, ob der Nutzer mit Tastatur, Maus oder per Touch arbeitet und wechselt automatisch in den dafür vorgesehen Modus. Eine Übersicht über alle Neuerungen und Verbesserungen in Windows 10 findet sich auch im Windows Blog. [Mehr]

it-blogger.net
Copyright © 2015 Valdet Beqiraj it-blogger.net