Software und Co. »

Posted by Valdet on 11. April 2017, 17:35
it-blogger.net

Adobe Systems hat im Laufe des Tages den neuen Acrobat Reader mit einer neueren Benutzeroberfläche veröffentlicht und über die offizielle Webseite zum Download freigegeben. Der neue Acrobat Reader präsentiert sich jetzt in einem neuen modernen Look. Dazu zählen umfassende Kommentarwerkzeuge, mit denen sich in PDF-Dateien Notizen, Linien, Formen und Stempel hinzufügen und Text hervorheben lassen. Darüber hinaus lassen sich mit dem neuen Acrobat Reader DC alle Dokumente und Formulare ausfüllen, unterschreiben und ganz einfach digital signieren. Zudem lassen sich mithilfe von Mobile Link PDF-Dateien im Handumdrehen auf anderen Computern oder Geräten öffnen. Die Dateien müssen also nicht mehr kopiert oder per E-Mail zu gesendet werden. Der neue erfordert ein Computer mit Windows 7 und neuer oder ein Mac mit OS X 10.9 oder neuer voraus und kann ab sofort über die offizielle Adobe Webseite geladen und installiert werden. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 18. November 2016, 20:30
it-blogger.net

Adobe hat in der Nacht zum Freitag ein größeres Update für den Acrobat Reader für iOS und Android veröffentlicht. Mit der neuen Version lassen sich mit der Kamera eures Geräts ab sofort Dokumente, Whiteboards, Formulare, Belege oder sonstige Inhalte erfassen und in eine PDF-Datei umwandeln. Es können auch mehrere Dokumentseiten zu einem einzelnen PDF-Dokument gescannt und die Elemente wie gewünscht angeordnet werden. Die Kamerabilder können mit verbesserter Randerkennung, Korrektur der Perspektive und Textgenauigkeit verbessert werden. Die neue Version erfordert iPhone 5s, iPad 3, iPad Mini 2 oder höher mit iOS 9 und höher oder Android 4.4 und höher und kann ab sofort im jeweiligen App Store geladen werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes oder im offiziellen Adobe Document Cloud Blog. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 7. Mai 2016, 14:45
it-blogger.net

Google hat ein größeres Update für Google Docs, Sheets und Slides für iOS veröffentlicht und im iTunes App Store zum Download freigegeben. Das Update bringt neben Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen auch einige Neuerungen mit. Mit Docs, Tabellen und Slides für iOS lassen sich jetzt Mithilfe von 3D Touch auf dem iPhone 6s über die Schaltfläche Startbildschirm neue Dokumente, Tabellen und Präsentationen erstellen und zuletzt verwendete Dateien öffnen. Mit Slide lassen sich zudem auch Folien in Google Hangouts präsentieren sowie über die Funktion Fragen und Antworten ganz einfach Publikumsfragen annehmen und präsentieren. Das Update mit der Versions-Nummer 1.2016.16204 für Docs, Sheets und Slides erfordert ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 8.0 und höher, ist sowohl fürs iPhone als auch fürs iPad optimiert und können sofort im iTunes App Store geladen und installiert werden. [Mehr]

Mobile und Co. »

Posted by Valdet on 30. März 2016, 21:20
it-blogger.net

Dass Adobe den Acrobat Reader für iOS mit Dropbox Integration bereits vergangenes Jahr veröffentlicht hatte, wurde geschrieben. Nun stellt der US-Konzern im Google Play ab sofort ein neues Update für den Acrobat Reader für Geräte mit Android 4.0.3 oder höher mit Dropbox Integration bereit. Damit wurde jetzt längst angekündigte Integration in Dropbox unter Android nun vollzogen. Nutzer die ihr Dropbox-Konto mit Acrobat Reader für Android verknüpfen, können ihre Ordner durchsuchen und Dateien öffnen, bearbeiten, unterzeichnen, mit Anmerkungen versehen sowie vorgenommene Änderungen in der Dropbox speichern. Wenn die Verbindung zwischen Adobe und Dropbox Apps steht, können PDF-Dateien im Acrobat Reader elektronisch signiert, Stellen hervorgehoben und kommentiert werden. Die erfolgten Änderungen werden automatisch in Dropbox zurückgespeichert und mehr. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 17. Februar 2016, 17:40
it-blogger.net

Adobe Systems hat in der Nacht ein größeres Update für die offizielle Adobe Acrobat Reader App für iOS veröffentlicht. Mit diesem Update hat Adobe die App an das Display des iPad Pro angepasst. Dadurch lässt sich der große Bildschirm des iPad Pro nutzen, um Dokumente anzusehen, zu kommentieren und zu unterschreiben. Mit dem zusätzlichen Support für iOS 9 Split View und Slide Over lassen sich ab sofort zwei nebeneinander geöffnete Apps gleichzeitig benutzen. Außerdem wurde die Dropbox-Unterstützung erweitert: Dateien können jetzt mit dem neuem Menüelement „Speichern unter...“ direkt in der Dropbox gespeichert werden. Das Update mit der Versions-Nummer 16.02.23 setzt ein iPhone, iPad und iPod touch mit iOS 8.0 und höher voraus, ist sowohl für das iPhone als auch für das iPad optimiert und kann ab sofort im iTunes App Store geladen werden. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 15. Dezember 2015, 22:55
it-blogger.net

Google hat Abends ein größeres Update für Google Docs, Sheets und Slides für iOS veröffentlicht und im iTunes App Store zum Download freigegeben. Das Update bringt unter anderem Vorlagen für Lebensläufe, Korrespondenz, To-do-Listen, Projektpläne, Budgets, Schulprojekte, Fotoalben, Präsentationen und mehr. Außerdem werden im Lesemodus der Docs App die Symbolleisten zur Vergrößerung des Lesebereiches ausgeblendet. Dazu kommen nicht näher genannte Fehlerkorrekturen und Verbesserungen. Die Updates für Docs, Sheets und Slides erfordern ein Gerät mit iOS 8.0 und höher, sind sowohl für das iPhone als auch für das iPad optimiert und können sofort im iTunes App Store geladen und installiert werden. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 14. November 2015, 11:30
it-blogger.net

Im iTunes App Store steht ein Update für den Adobe Acrobat Reader für iOS zum Download bereit. Mit der neuen Version wurde die angekündigte Integration in Dropbox zum Öffnen und Speichern von Dateien vollzogen. Nutzer die ihr Konto mit Acrobat Reader verknüpfen, können ihre Dropbox-Ordner durchsuchen und Dateien öffnen, PDF-Dateien bearbeiten, unterzeichnen und mit Anmerkungen versehen sowie vorgenommene Änderungen in der Dropbox speichern. Viele Menschen nutzen ihre digitalen Dokumente gern als PDF und speichern diese in der Cloud. Daher Adobe und Dropbox nun ihre Dienste verzahnt, um Nutzern einen noch schnelleren und nahtloseren Zugriff auf PDF-Dokumente in der Cloud zu ermöglichen. Durch diese Kooperation können Anwender von Adobe Acrobat DC und Adobe Acrobat Reader direkt aus den Adobe-Apps auf die in Dropbox gespeicherten PDF-Dateien zugreifen und sie bearbeiten. Dropbox-Nutzer wiederum können direkt über die Dropbox-Website sowie über die Mobil-App für iOS und Android PDF-Dokumente in den Adobe-Apps öffnen, bearbeiten und Änderungen speichern und mehr. [Mehr]

iPhone, iPad und Co., Mobile und Co. »

Posted by Valdet on 11. Juni 2015, 21:50
it-blogger.net

Google hat ein größeres Update für die offiziellen Google Docs, Sheets und Slides Apps für iOS und Android veröffentlicht und im jeweiligen App Store zum Download freigegeben. Mithilfe der neuen Version von Docs, Tabellen und Präsentationen lassen sich jetzt Dokumente, Tabellen und Präsentationen einfacher umbenennen. Außerdem lassen sich mit der Präsentationen App ab sofort auch Präsentationen mithilfe von Chromecast und auch mithilfe von Airplay auf einen anderen Bildschirm übertragen und präsentieren. Dazu ist es notwendig, eine Verbindung zu demselben WLAN herzustellen, mit dem auch ein Chromecast, ein Apple TV oder einen anderen Airplay-Empfänger der sich in Reichweite befindet und verbunden ist. Dazu kommen auch diverse Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen. Das Update für Docs, Tabellen und Präsentationen für iOS und Android kann ab sofort im jeweiligen Store geladen werden. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 14. Mai 2015, 14:45
it-blogger.net

Google hat im Laufe des gestrigen Abends ein neues Update für die offiziellen Google Docs, Sheets und Slides Apps für iOS veröffentlicht und zum Download freigegeben. Mit der neuen Version von Google Docs und Slides können jetzt Bilder in Dokumente oder Präsentationen unterwegs über das Smartphone oder Tablet hinzugefügt werden. Außerdem lassen sich jetzt Bilder durch Zuschneiden und Maskieren direkt in Google Slides bearbeiten sowie Tabellen einfügen und bearbeiten. Dazu kommen nicht näher genannte Fehlerbehebungen sowie Leistungsverbesserungen. Die Updates für Docs, Sheets und Slides erfordern ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 7.0 und höher, sind für iPhone 5 und neuer optimiert und können sofort im iTunes App Store geladen und installiert werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes. [Mehr]

Mobile und Co., iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 7. April 2015, 18:05
it-blogger.net

Dass Adobe den Acrobat Reader DC für Computer mit Windows 7 und neuer oder Macs mit OS X 10.9 und neuer zum Download freigegeben hat, habe ich bereits geschrieben. Nun stellt Adobe auch Adobe Acrobat DC Mobile für iOS und Android im jeweiligen App Store ab sofort zum Download bereit. Die Adobe Acrobat DC Mobile ermöglicht das Öffnen von PDF-Dateien, hinzufügen von Kommentaren, organisieren von Seiten sowie erstellen von PDF-Dateien aus Word, Excel oder PowerPoint. Für die Erstellung der PDF-Dateien aus Word, Excel oder PowerPoint ist es allerdings erforderlich einen der Online-Dienste von Adobe abonnieren. Abonnements können auf allen Computern und Geräten verwendet werden. Die Adobe Acrobat DC App für iOS erfordert ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 8.0 oder neuer, ist für iPhone 5 und neuer optimiert und kann im iTunes App Store geladen werden. Die Adobe Acrobat DC App für Android erfordert Android 4.0 oder höher und kann ab sofort im Google Play geladen werden. Eine Übersicht über alle Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten im Abschnitt Release Notes oder im Adobe Document Cloud Blog. [Mehr]

it-blogger.net
Copyright © 2017 Valdet Beqiraj it-blogger.net