Software und Co. »

Posted by Valdet on 28. Dezember 2017, 21:20
it-blogger.net

Mozilla hat im Laufe des Abends ein außerplanmäßiges Update für den Firefox für Desktop veröffentlicht und zum Download freigegeben. Das Update mit der Versions-Nummer 57.0.3 korrigiert ein Problem mit Crash Reporting Tool, das versehentlich Hintergrundberichte an Mozilla sendet, ohne dass der Benutzer sich dafür entscheiden hat. Das neue Update umfasst auch die üblichen Fehlerbehebungen, mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Mit dem letzten größeren Update erhielt Firefox eine völlig neue Browser-Engine sowie eine neu gestaltete Benutzeroberfläche mit einem klaren und modernen Erscheinungsbild. Nutzer, die eine ältere Version von Firefox installiert haben, erhalten das Update automatisch. Das Update mit der Versions-Nummer 57.0.3 wird ab sofort über die interne Update Funktion von Firefox ausgeliefert. Wer dies nicht möchte, kann das Update auch manuell über die offizielle Website herunterladen. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 28. Dezember 2017, 21:05
it-blogger.net

Mozilla hat neben dem Firefox 57.0.3 für Desktop für den persönlichen Gebrauch auch die Version 52.5.3 des Firefox ESR Webbrowsers veröffentlicht und zum Download freigegeben. Mit diesem Update korrigiert Mozilla ein Problem mit Crash Reporting Tool, das versehentlich Hintergrundberichte an Mozilla sendet, ohne dass der Benutzer dafür entscheiden hat. Das Update umfasst auch die in jedem Update enthaltenen Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität, mit neuen Features ist nicht zu rechnen. Nutzer die auf dem Rechner eine ältere Version von Firefox ESR installiert haben, sollten das neue Update umgehend installieren. Das Update mit der Versions-Nummer 52.5.3 lässt sich ab sofort sowohl über die integrierte Update Funktion als auch über die offizielle Webseite herunterladen und aktualisieren. [Mehr]

Mobile und Co. »

Posted by Valdet on 28. Dezember 2017, 20:55
it-blogger.net

Microsoft hat ein Update für die OneDrive App für Android des gleichnamigen Cloud-Dienstes veröffentlicht und im Google Play zum Download freigegeben. Das Update umfasst volle Unterstützung für Android Notification Channels, damit die Nutzer die Kontrolle über die Benachrichtigungen übernehmen können. Mit dem letzten Update hatte Microsoft eine umfangreiche Überarbeitung der Benutzeroberfläche der App vorgenommen. Wie Microsoft angibt, wurde damit das Aussehen der OneDrive App aktualisiert, um damit produktiver zu arbeiten. Mit der hinzugekommen Tab-Leistennavigation erhält der Nutzer schneller als je zuvor Zugriff auf freigegebene, aktuelle und Website-Inhalte. Die Benachrichtigungen, Offline-Inhalte und Kontoinformationen lassen sich jetzt in der neuen Me-Ansicht überprüfen. Außerdem wurden mit diesem Update Fehler behoben, die in früheren Versionen gefunden wurden. Das Update auf die Version 5.2 erfordert Android 4.0 und höher und kann ab sofort geladen werden. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 28. Dezember 2017, 03:00
it-blogger.net

Im iTunes App Store steht für die ProCamera App für iOS ab sofort ein größeres Update mit der Versions-Nummer 11.2 zum Download bereit. Mit der neuen Private Lightbox erhält die App ein neues Feature, mit dessen Hilfe sich Fotos und Videos in einen gesicherten Ordner speichern lassen. Dieser Ordner ist in ProCamera integriert und nur nach FaceID oder TouchID Authentifizierung zugänglich. Von diesem Ordner aus lassen sich die geschützten Dateien per AirDrop senden, in den Aufnahmen-Ordner exportieren oder an eine andere Stelle übertragen. Die Private Lightbox ist ab sofort als In-App-Kauf verfügbar. Außerdem wurde das Design des EXIF-Viewers modernisiert und eine zusätzliche Höhenanzeige eingeführt. Bei RAW+JPG Aufnahmen werden nun Auflösung und Dateigröße separat aufgeführt, damit hat man stets einen Überblick über den eigenen Fotobestand auf dem iPhone. Durch die verbesserte Unterstützung für den Remote Trigger für die Apple Watch, lässt sich die App bequem über die Apple Watch fernsteuern. Das Update mit der Versions-Nummer 11.2 erfordert ein iPhone mit iOS 11.0 oder neuer und kann ab sofort geladen werden. [Mehr]

Mobile und Co. »

Posted by Valdet on 27. Dezember 2017, 18:55
it-blogger.net

WhatsApp hatte in einem Blogeintrag vom 26. Februar 2016 darauf hingewiesen, dass der Konzern den Support für diverse Plattformen auslaufen lassen wird. Alle Android Versionen, die älter als 2.3.3 sind, Windows Phone 7, iPhone 3GS mit iOS 6 sowie Nokia Symbian S60 werden schon seit längerem nicht mehr unterstützt. Nun hat WhatsApp den oben genannten Blogeintrag aktualisiert und drauf hingewiesen, dass der WhatsApp Messenger nach dem 31. Dezember 2017 auch unter Windows Phone 8, BlackBerry OS und BlackBerry 10 nicht mehr unterstützt wird. Auf den oben genannten Plattformen kannst du keinen neuen WhatsApp Account mehr erstellen oder einen existierenden verifizieren, du kannst WhatsApp jedoch weiterhin verwenden. Da auf diesen Plattformen keine neuen Funktionen mehr hinzugefügt werden, kann es sein, dass einige Funktionen ab einer gewissen Zeit nicht mehr funktionieren. Benutzern rät WhatsApp auf ein neues iPhone oder Android Gerät umzusteigen, um WhatsApp weiterhin verwenden zu können. [Mehr]

Software und Co. »

Posted by Valdet on 27. Dezember 2017, 18:10
it-blogger.net

Das Microsoft Deployment Toolkit Team Blog hat im offiziellen MDT Blog die Verfügbarkeit von Microsoft Deployment Toolkit Build 8450 angekündigt. Das Microsoft Deployment Toolkit Build 8450 ist die neueste Version und bietet Support für die Bereitstellung und das Upgrade von Windows 10 Version 1709, Support für das Windows ADK für Windows 10 Version 1709, Support für die Integration mit Configuration Manager Version 1710 sowie Verbesserungen bei der Bereitstellung und Aktualisierung von Windows 10. Mit dem Microsoft Deployment Toolkit lassen sich Windows Betriebssysteme sowie Office 2016 und Office 365 Anwendungen für eine Verteilung vorbereiten. Das Update auf die MDT Build 8450 ist auf Windows 7 SP1, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 und den entsprechenden Serverplattformen lauffähig und kann ab sofort geladen werden. Eine zusammenfassende Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in dieser Version findet ihr weiter unten oder im Microsoft Deployment Toolkit Team Blog. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 25. Dezember 2017, 18:05
it-blogger.net

Dass der US-Konzern Apple das letzte größere Update auf iOS 11.2 ungeplant veröffentlicht hatte, weil sich Hinweise mehrten, das iPhone, iPad und iPod touch mit iOS 11 in eine Absturzschleife geraten können, wenn Benachrichtigungen von bestimmten Apps ausgelöst werden, hatte ich bereits geschrieben. Mittlerweile steht das Update auf iOS 11.2.1, das unter anderem ein Problem behebt, bei dem der entfernte Zugriff für gemeinsame Benutzer der Home-App deaktiviert wurde, bereit. Mit der Verfügbarkeit von iOS 11.2 hatte Apple die Handbücher des mobilen Betriebssystems aktualisiert, zunächst nur auf Englisch. Ab sofort ist auch das iOS 11.2 Handbuch auf Deutsch im iBook Store erhältlich. Vergangene Woche wurde auch die Webversion des Benutzerhandbuchs für iPhone, iPad und iPod touch ebenfalls auf iOS 11.2 aktualisiert. In diesem Benutzerhandbuch wird iOS 11.2 für iPhone, iPad und iPod touch beschrieben. Das Handbuch für iOS 11.2 ist sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch erhältlich und steht ab sofort zum Download bereit. [Mehr]

Bloggen »

Posted by Valdet on 24. Dezember 2017, 14:55
it-blogger.net

Mit diesem traumhaften Bild vom diesjährigen Christkindlesmarkt in Augsburg, Schwaben, Bayern, wünsche ich allen Lesern und Besuchern frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage mit Familien und Freunden. Gleichzeitig nutze ich die Gelegenheit mich bei Besuchern, sowohl beim treuen Leser als auch bei den Neuankömmlingen, die während des Jahres 2017 hier vorbeigekommen sind und die Beiträge gelesen haben, zu bedanken. [Mehr]

FRITZ-Box und Co. »

Posted by Valdet on 23. Dezember 2017, 13:15
it-blogger.net

AVM hat für die frei erhältliche FRITZ!Box 6490 Cable ein weiteres Update zum Download freigegeben. Mit dem Update auf die FRITZ!OS 6.87 hat AVM die SIP Rufnummern-Registrierung in Ausfallsicherungs-Szenarien angepasst. Außerdem wurde ein Fehler behoben, durch das der Online-Monitor doppelt sichtbar gewesen ist. Mit diesem Update wurde auch ein Anzeigefehler im DECT-Monitor behoben. Dazu kommen auch Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Das Update auf die FRITZ!OS 6.87 für FRITZ!Box 6490 aus dem Fachhandel steht ab sofort über die Updatefunktion der FRITZ!Box zum Download bereit. Falls du die FRITZ!Box 6490 von deinem Kabelanbieter erhalten hast, bekommst du die Updates vom Kabelanbieter. In diesem Fall werden Updates automatisch auf der FRITZ!Box installiert. Mit jedem Update optimiert AVM auch die Sicherheit und empfiehlt daher jedem Nutzer, das Update durchzuführen. Eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen findet ihr weiter unten oder direkt bei AVM. [Mehr]

iPhone, iPad und Co. »

Posted by Valdet on 23. Dezember 2017, 12:35
it-blogger.net

Im iTunes App Store lässt sich vorübergehend die kostenpflichtige EXIF Viewer App für iOS kostenfrei herunterladen. Beim EXIF Viewer für iOS handelt es sich um eine App die sowohl für das iPhone als auch für das iPad konzipiert wurde, mit dessen Hilfe sich die EXIF-Metadaten eines Fotos auf iPhone, iPad, iPod touch, Foto-Stream oder iCloud anzeigen und entfernen lassen. Die App ermöglicht es EXIF-Metadaten zu entfernen, einschließlich Foto GPS-Positionen, auch als Geotagging von Fotos bekannt. Die App zeigt auch EXIF Tags wie ISO, Verschlusszeit, Brennweite, Kamera-Modell, Objektiv Modell, Zeitstempel, Aperture und Shutter Count. Die App funktioniert im Landschaft und Portrait-Modus auf iPads, ist optimiert für aktuelle Geräte wie iPhone 5SE, iPhone 6s, iPhone 6s+, iPad Mini, iPad Air, iPad Pro und unterstützt auch 3D-Touch auf dem iPhone 6s oder neuer. Der EXIF Viewer ist 50 Megabyte groß, erfordert ein iPhone, iPad und iPod touch mit iOS 9.0 oder höher und kann ab sofort im iTunes App Store geladen werden. [Mehr]

it-blogger.net
Copyright © 2018 Valdet Beqiraj it-blogger.net